16.600 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Olympiaberg

Olympiaberg

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Rodeln

Anspruch
Dauer
0:13 h
Länge
0,2 km
Aufstieg
20 hm
Abstieg
20 hm
Max. Höhe
559 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis Februar
Dezember
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Was die Rodelqualität angeht, ist die bayerische Landeshauptstadt ein klarer Medaillenkandidat. Trotz gescheiterter Olympiabewerbung. Womit wir beim Thema sind. Eine positive Hinterlassenschaft der Olympischen Sommerspiele 1972 in München ist der Olympiapark. Die Münchener lieben ihn. Im Winter treffen sich hier alle, die gerne rodeln und in der Stadt bleiben wollen.

Insgesamt eine lohnende Rodelstrecke in Bayern in der Region München.

56 Meter erhebt sich der Olympiaberg. Hier findet sich für jeden Rodler die passende Strecke. Von rasant steil bis hin zu bajuwarisch gemütlich ist alles dabei.

Er besteht aus Schutt von im Krieg zerstörten Häusern. Heute ist der Olympiaberg, von Einheimischen „Großer Schuttberg“ genannt, der höchste Berg Münchens.

💡

Die Isar-Metropole bietet noch weitere Rodelbahnen, die auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. So zum Beispiel den Luitpoldberg („kleiner Schuttberg“), die Maximiliansanlagen an der Isar oder der Hügel zu Füßen der Bavaria an der Theresienwiese.

Anfahrt

Auf den Mittleren Ring und von dort über den Sapporobogen zur Parkharfe.

Parkplatz

4.000, teils kostenpflichtige, Parkplätze stehen rund um den Olympiapark zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus und Bahn zum Münchner Hauptbahnhof, von dort mit der U-Bahn zur Haltestelle Olympiapark.

Bergwelten entdecken