17.200 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Bormio - Passo die Fraele - Passo Gallo – Val Mora

Bormio - Passo die Fraele - Passo Gallo – Val Mora

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Mountainbike

Anspruch
S2 anspruchsvoll
Dauer
4:30 h
Länge
75,6 km
Aufstieg
2.080 hm
Abstieg
2.070 hm
Max. Höhe
2.336 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Rundtour
Anzeige

Start dieser anspruchsvollen Tour ist Bormio in der Lombardei/ Italien. Über den Passo di Fraele (1.952 m) geht es mit Blick auf den Livigno-See kurz über den Fuorcla del Gal (2.279 m) in die Schweiz, über das Val Mora wieder retour nach Italien.
Abgesehen vom konditionellen Anspruch erfordert die Tour Trittsicherheit und Orientierungsvermögen, da die Wege nicht immer eindeutig und gleich zu finden sind.

In Summe zeichnet sich die Tour durch die vielen verschiedenen Landschaften, sowie die Weiten am Hochplateau aus.

Wegbeschreibung
Start der Tour ist Bormio (1.217 m). Die ersten 5 km radelt man sich auf der Asphaltstrasse Richtung Stilfserjoch so richtig ein. Nach einem kleinen Tunnel zweigt man links in eine Straße bzw. Forstweg abwärts ein, der zu einem Grillplatz führt.

Ab hier über eine Brücke und anfangs relativ steil bergauf auf einem Forstweg zum Ende des Sees Lago di Cancano.

Die Staumauer überqueren und auf der orografisch rechten Seite bleiben, da auf der linken Seite viele dunkle Tunnel sind.

Entlang des Lago Cancano bis ans Ende des Lago San Giacomo/ Lago Fraele gemütlich fahren. Am Ende des Lago San Giacomo befindet sich der letzte Parkplatz und ein Grillplatz. Nun links halten und durchs Val del Gallo Richtung Lago di Livigno fahren.

Bei einer Brücke unbedingt die Talseite wechseln und entlang des Berges vom See Richtung Passo Gallo (angeschrieben) bergauf fahren bzw. schieben, da der Weg zum einen sehr schmal und abschüssig ist, zum anderen kommen immer wieder Biker entgegen.

Der Pfad mündet in eine alte Militärstrasse, die zur Alpe del Gallo führt. Weiter auf einem Pfad bis zum höchsten Punkt, Fuorcla del Gal (2.2.60 m), zwischen dem Valdidentro und Val Müstair.

Auf einem anfangs steilen Trail (nur die ersten 250 m) geht es bergab bis zur Alp Mora (2.084 m, bewirtschaftet), am Übergang ins Val Mora.

Man folgt dem Weg nach der Alp Mora noch ein Stück geradeaus und biegt dann in einer scharfen Kurve nach rechts in einen Trail ein. Nun führt ein wunderschöner und einfach zu fahrender Trail ental des Val Mora Richtung Passo Val Mora, angeschrieben ist immer der See Lago die San Giacomo die Fraele. Hier am linken Seeufer bis zur Staumauer, diese überqueren und entlang des Lago die Cancano zurück.

Ab hier kann man gemütlich auf der Asphaltstraße retour nach Bormio fahren.

💡

Unbedingt gutes Kartenmaterial organisieren, da die Landschaft sehr weitläufig und unübersichtlich ist. Zudem hat man ab dem Passo die Fraele keinen Handyempfang mehr.

Anfahrt

Die Anfahrt von Norden ist nur über die Schweiz, den Ofenpass und Livigno möglich. Für den Munt la Schera Straßentunnel vor Livigno muss man 30,- Euro für den Hin- und Rückweg Maut bezahlen (Stand September 2016). Man sollte auch die Durchfahrtzeiten beachten, da der Tunnel nur einspurig befahrbar ist und am Samstag der Tunnel nur in eine Richtung geöffnet ist. Tickets kann man auch online kaufen

Man erreicht Bormio auch über das Stilfser Joch

Öffentliche Verkehrsmittel

In Tirano befindet sich der nächstgelegene Bahnhof für Bormio. Er ist etwa 30 km entfernt und ist mit dem Linienbus von www.busperego.com verbunden.

Bergwelten entdecken