Exemplar zu gewinnen!

Buch-Tipp: Naturjuwel Nationalparkregion Gesäuse

Aktuelles • 25. November 2020

Die Ennstaler Alpen mit den international anerkannten Schutzgebieten Nationalpark Gesäuse und Naturpark Steirische Eisenwurzen sind ein besonderes Kleinod der Ostalpen. Ein neuer Bildband, an dem nicht weniger als 30 Experten und „Xeis“-Liebhaber mitwirkten, versammelt den Reichtum dieses Naturjuwels zwischen Buchdeckeln.

Naturjuwel Nationalparkregion Gesäuse
Foto: Manuel Reisinger
Sonnenaufgang am Sparafeld

Die Nationalparkregion Gesäuse erstreckt sich auf einer Fläche von 150 km². Dabei unterteilt sich das älteste und größte zusammenhängende Naturschutzgebiet der Steiermark in unterschiedliche Schutzgebietkategorien. Ihnen gemein ist die hohe Anzahl an FFH-Lebensraumtypen mit besonders hohem Schutzstatus, darunter Kalkfelsen mit Felsspaltenvegetation, Nieder- und Hochmoore, alpine Gewässer und verschiedene Waldgesellschaften.

Im Herzen des Gebiets – im Durchbruchstal der Enns zwischen Admont und Hieflau, eingerahmt von Hochtor- und Buchsteingruppe – liegt der Nationalpark Gesäuse. Dieser Gebirgsstock begeistert Naturliebhaber seit Jahrhunderten, heute ist er Österreichs jüngster Nationalpark und ein Eldorado für Wander- und Kletterfreunde mit dem Bergsteigerdorf Johnsbach als Ausgangspunkt.

Bilder aus dem Naturjuwel Nationalparkregion Gesäuse

Seit Jahrhunderten bewundert

Die Schönheit des Gesäuses muss man selbst erlebt haben – zahlreiche passende Touren findet ihr auf Bergwelten.com. Zwischen Buchdeckeln ist dieses Naturjuwel aber wohl noch nie so umfassend und anmutig abgebildet worden. 480 herausragende Farbfotos von Berufsotografen laden zum Träumen ein, mehr als 20 Beiträge „Xeis“-kundiger Experten geben einen tiefen Einblick in die Besonderheiten der Region. Hier geht’s zum Inhaltsverzeichnis.

Wer das 248 Seiten dicke Gemeinschaftsprojekt beim Verlag bestellt (Versandkostenreie Lieferung innerhalb Österreichs), tut zugleich etwas Gutes - mit einem Großteil des Verkaufserlöses wird nämlich der Alpine Rettungsdienst Gesäuse unterstützt! Wir haben ihm einen Besuch abgestattet.

Titelseite des Bildbands: Naturjuwel Nationalparkregion Gesäuse
Foto: Schall-Verlag
Titelseite des Bildbands: Naturjuwel Nationalparkregion Gesäuse

Mitmachen und gewinnen!

Wir verlosen ein Exemplar von Ina Geyer, Ernst Kren: Naturjuwel Nationalparkregion Gesäuse, Eine Sinfonie aus Fels, Wald und Wasser, erschienen am 13. November 2020 im Schall-Verlag, 248 Seiten, ca. 480 herausragende Farbfotos, Preis: Euro 45,00.

Teilnahmeschluss ist der 9. Dezember 2020.

Abo-Angebot

Frühling in den Bergen

  • 8x Ausgaben jährlich
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Im Abo nur € 44,90
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Mehr zum Thema

Raus in die Natur gehen tut gut – das spüren wir wohl alle. Doch lässt sich die positive Wirkung der Berge auch wissenschaftlich nachweisen? Mediziner Arnulf Hartl und Journalistin Christina Geyer sind dieser Frage in einem spannenden neuen Buch auf den Grund gegangen – wir haben die Co-Autorin zum Gespräch gebeten.
Alpine Bergretter stehen vor besonderen Herausforderungen – das gilt besonders für eine extreme Felslandschaft wie das Gesäuse in der Steiermark. Wir haben den dortigen Rettungsdienst besucht. Im Video nehmen uns Einsatzleiter und Bergretter mit zur Übung und sprechen über ihren Einsatz-Alltag, Motivation und Schattenseiten sowie die einzigartige Kameradschaft, die ihren Verein zusammenschweißt.
Der Nationalpark Gesäuse im Winter: Ein Fleckchen unversauter Wildnis inmitten der Steiermark. Und dort wohnhaft: Ein Held in bunten Strumpfhosen, ein begnadeter Kletterer und ein ehemaliger Bürgermeister, der jetzt auch Wirt ist. So besonders wie die Berge sind auch die Menschen, die dort leben. Eine Reportage aus dem „Xeis“.

Bergwelten entdecken