15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Weitwandern

Video: Ernst Merkinger am Alpe Adria Trail

• 30. August 2018

Ernst Merkinger kann das Weitwandern nicht mehr lassen. Nachdem er vor einem Jahr von Wien nach Marrakesch gegangen ist, nahm er sich diesen Sommer den Alpe Adria Trail vor. Welche Erfahrungen er auf dem Weg zwischen Kärnten und der Adria gemacht hat, erzählt er uns in diesem Video.

Los ging’s Anfang Juni am Großglockner. In insgesamt 37 Etappen ist unser Pilger 2.0 (der Titel verdankt sich seiner regen Aktivität auf Instagram) rund 750 km und tausende Höhenmeter bis zur Adriaküste gegangen. „Das geht schon an die Substanz“, wie der 27jährige zugibt. Doch gelohnt hat sich das allemal! Neben den besonderen landschaftlichen Reizen und kulinarischen Schmankerln, die der Alpe Adria Trail mit seinen Seen, Bergen und Einkehrmöglichkeiten bietet, hat Ernst Merkinger vor allem eines glücklich gemacht: Die Begegnung mit Menschen und die sich daraus ergebenden Gespräche, die viel tiefer führten, als man es von alltäglichen Smalltalks gewohnt ist.

Ernst Merkinger am Alpe Adria Trail
Anzeige

Zu einer längeren Fußreise aufbrechen, Abstand von unserer schnelllebigen Zeit finden, entschleunigen, in der Natur sich selbst auf den Grund gehen – das legt Ernst Merkinger uns allen ans Herz. Hier könnt ihr seine Blog-Beiträge vom Weg über die Alpen an die Adria nachlesen.

Zu Fuß vom Gletscher Richtung Meer

  • Bergwelten entdecken