16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Bergvideo zum Sonntag

Video „Deep Winter“: Die Natur in Nord-Norwegen

• 8. März 2017
1 Min. Lesezeit

Für eine Bachelorarbeit ganz rauf in den skandinavischen Norden fahren und die Schönheit der winterlichen Natur festhalten? Klingt nach einem guten Plan! Lucas Dominicus ist aufgebrochen, um die Nationalparks in Nord-Norwegen filmisch einzufangen. Wir finden: Mit „sehr gut“ bestanden!

Text & Video: Lucas Dominicus

„Mitte Januar war ich im Rahmen meiner Bachelorarbeit an der Hochschule Düsseldorf, Fachbereich Medientechnik, für zwei Wochen in Nord-Norwegen. Der Zweck der Reise: Ein Bildstabilisationssystem untersuchen und unter Extrembedingungen testen. Da ich alles, was mit Outdoor-Aktivitäten zu tun hat liebe, war der Trip nach Norwegen perfekt für mich.“

Anzeige
Anzeige
Am „Set“ von „Deep Winter“

„Mein Flug ging von Düsseldorf nach Tromsø. Von dort aus waren meine Ziele für die nächsten zwei Wochen verschiedene Nationalparks in der Region Troms. Hierzu zählen die beiden, im Landesinnere gelegenen Nationalparks Reisa und Rohkunborri, sowie der auf der Insel Senja gelegene Ånderdalen Nationalpark.

Ich wollte so eine möglichst große Vielfalt an Natur, Wildleben und Aktivitäten einfangen können. Von den hohen Berge und tiefen Canyons im Landesinneren bis zu den traumhaften Fjorden bei Senja.“

Beliebt auf Bergwelten

Dreh unter Extrembedingungen

„Die Wetterbedingungen haben den Dreh allerdings extrem erschwert. Die komplette erste Woche hat es durchgeschneit. Die Arbeit mit der Kamera und auch das Erreichen besonders schöner Punkte in den Nationalparks war dank der Wetterbedingungen eine ganz schöne Herausforderung! Fortbewegt haben wir uns größtenteils mit Telemark-Skiern, Schneeschuhen oder auf dem Snowmobil.

In der zweiten Woche hat mich zudem ein Kollege, Kevin Haenni, an der Kameradrohne unterstützt, damit wir zu zweit mit dem System arbeiten konnten (Kamera / Copter Steuerung separat). Leider konnten wir die Drohne nur selten einsetzen, da jedes Mal, wenn wir gerade in die Luft gehen wollten, es wieder zu regnen oder schneien begonnen hat.

Den tiefen Winter in Norwegen zu erleben war wirklich grandios! Ich habe viele tolle Menschen kennengelernt und sehr viele Erlebnisse dazu gewonnen. Norwegen im Winter zu erleben ist wirklich etwas ganz Tolles. Und wenn man dann auch noch Glück mit den magischen Nordlichtern hat, umso mehr.“

Auch beliebt

Das könnte dich auch interessieren

  • Mehr zum Thema

    Bergwelten entdecken

    d