Infos und Adressen

Südwest-Wales

Reise • 28. September 2016

Hier findest du nützliche Insider-Tipps und Adressen für einen gelungenen Outdoor-Trip in den Südwesten von Wales.

-
Foto: Bergwelten

Ankommen

Cardiff Airport ist der walisische Flughafen, aber auch London ist ein guter Landeplatz. Die Miete eines Autos ist ein Muss, öffentliche Verkehrsmittel sind außerhalb der wenigen größeren Orte von Pembrokeshire praktisch nicht existent. Empfehlenswert auch der Erwerb einer SIM-Card am Flughafen sowie der Besitz eines Smartphones mit Google Map beziehungsweise eines Navigationssystems im Auto.

 

Wandern und Baden

Felsskulpturen:

Broadhaven South – Green Bridge

Eine mit fünf Kilometern relativ kurze und von wenigen Auf- und Abstiegen geprägte Strecke, die aber allein wegen ihrer spektakulären Felsskulpturen ein lohnenswerter Weg ist. Der Küstenpfad beginnt am Strand von Broadhaven South, dessen Mitte vom mächtigen Church Rock geprägt ist. Die bizarr geformten Felsen am Weg erzählen ihre Geschichten (Huntsman’s Leap, der Jägersprung), besonders sehenswert auch zwei Felsen unter Naturschutz, auf denen sich hunderte Seevögel versammeln (Bild unten).

Einen Kilometer später ist die Steinkapelle von St. Govan’s erreicht. Jause nicht vergessen, Raststätten gibt es in dieser Küstenwelt jenseits der Zivilisation nicht.

Ausgangspunkt: Trefalen Farm, Bosherton

Länge: 5 Kilometer Dauer: 2 Stunden

 

Harry Potters Filmkulisse:

Angle – Freshwater West

Angle ist ein Dorf am Westende von South Pembrokeshire, der etwa 12 Kilometer lange und geschlungene Pfad mit zahlreichen Auf und Abstiegen gestaltet sich wesentlich anstrengender, aber auch farbiger und abwechslungsreicher. Allmählich wird der harte Boden unter den Füßen weicher, Spuren von Sand kündigen eine Dünenlandschaft an, die schließlich mit dem Strand von Freshwater West endet – seines Zeichens einer der schönsten Strände des Königreichs. Und unter anderem Filmkulisse für „Robin Hood“ (mit Russell Crowe) und „Harry Potter“. Badesachen mitbringen wärmstens empfohlen, wenngleich die Wassertemperatur nur im Hochsommer in die Nähe von 20 Grad Celsius gerät.

Ausgangspunkt: Angle Länge: 12 Kilometer

Dauer: 6 Stunden

 

Die Elegug Sea Stacks
Foto: David Powell
Die Elegug Sea Stacks

Schlafen und Essen

Bett mit Ausblick

Sehr schönes Hotel in Manorbier, South Pembrokeshire. In Strandnähe gelegen, mit großartigem Ausblick aufs Meer. Berühmt für sein geröstetes Lamm.

Hotel Castlemead, Manorbier SA70 7TA

Tel.: +44/1834/87 13 58

www.castlemeadhotel.com

 

Fisch mit Live-Musik

Am Ende der B4318-Bundesstraße liegt Tenby im südlichsten Winkel von Pembrokeshire. Es

ist der schönste Küstenort, mit gutem Museum und exzellenten Fischrestaurants. Auf einem

Felsen direkt über dem Hafen von Tenby gelegen, bietet dieses sympathische Terrassencafé das beste Panorama über Stadt und Bucht, insbesondere bei Sonnenuntergang. Gelegentlich auch Livemusik.

Caffe Vista, 3 Crackwell Street

Tenby SA70 7HA

Tel.: +44/1834/84 96 36

 

Lesen

„Pembrokeshire Coast Path: Amroth to Cardigan“. Praktischer Reiseführer mit Landkarten für 96 Routen.

Verlag Trailblazer 2013, 244 Seiten

 

Insel-Ausflüge

Robben-Insel

Einen Kilometer vor der Halbinsel St. David’s im Norden gelegen ist Ramsey Island ein Dorado für Wildlife-Freunde, berühmt vor allem wegen seiner Robbenkolonie. Jeden Herbst werden 400 Robbenbabys geboren. Touristenboote zur Umrundung der Insel sind von März bis Oktober in Betrieb.

Duft-Insel

Südlich von Tenby gelegen und knapp vier Kilometer vom Festland entfernt, ist Caldey Island vor allem wegen des Trappistenklosters bekannt, die Mönche wiederum deswegen, weil sie Parfum produzieren. Empfehlung: die Duftnote Gorse, zu deutsch Stechginster, der typische Duft von Pembrokeshire. Die Insel ist per Boot von Tenby aus erreichbar.

Bergwelten entdecken