15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Tourentipp

Stadtnah: Rund um den Halterner See

• 6. November 2020
von Robert Maruna

Einmal rund um den größten See des Ruhrgebiets im Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland, den Halterner See. Der 20,5 Millionen Kubikmeter Wasser fassende Stausee ist eine Trinkwassertalsperre, die mehr als eine Million Menschen im Bereich des westlichen Münsterlandes sowie des nördlichen Ruhrgebietes mit Trinkwasser versorgt. Freizeitaktivitäten sind trotzdem erlaubt und so lockt der See zahlreiche Jogger und Wanderer mit seinem 8,3 km langen Rundweg an. 

Herbstliche Stimmung am Halterner See in Nordrhein-Westfalen
Foto: mauritius images / Hans Blossey / imageBROKER
Herbstliche Stimmung am Halterner See in Nordrhein-Westfalen
Anzeige

Die Tour

Los geht es beim Bahnhof Haltern am See: Von hier führt die Markierung x1 am Busbahnhof vorbei, unterquert wenig später die Bahngleise und folgt für kure Zeit der Promenade längs der Bahnlinie in Richtung Norden. Wenig später wechselt die x-Markierung rechts auf eine Ahornallee (Hullerner Straße) und wendet sich dahinter auf den schönen Pappel- und später Kastanienweg neben der Stever. Nach Unterqueren der B 58 wechselt „x1“ auf den Fuß­weg neben der Bundesstraße und folgt diesem am Seebad vorbei zum Seehof.

Im Anschluss zweigt ihr halblinks in den Wald ab und folgt dem Uferbereich der Halb­insel Hoher Niemen. Wäh­rend der x-Weg den Uferbereich an Rastbänken mit Blick auf den See verlässt, bleibt ihr auf dem Uferweg (Markierung A4) und wandert weiter zum Parkplatz und zur Bootsvermietung bei Haus Niemen an der Landstraße (Stockwieser Damm).

3D-Kartenausschnitt der stadtnahen Wanderung rund um den Halterner Stausee
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der stadtnahen Wanderung rund um den Halterner Stausee

Nun folgt ihr der Straße links über die Stever und zweigt abermals links auf den Carl-Hohmann-Weg ab, welcher unter Eichen und Buchen am Nord­ufer des Sees entlang führt. Hier laden immer wieder Bänke zu aussichtsreicher Rast ein. An der Stadtmühle 05 wandert ihr weiter auf „x17“, der sich am Bahnüber­gang von Haltern in die aussichtsreichen Grünanlagen am Seeufer mündet. Ohne weiter auf das „x“ zu achten marschiert ihr fortlaufend an der Promenade entlang und gelangt zurück zum Bahhof Haltern.

Die Tour im Detail

Mehr zum Thema

Bergwelten entdecken