Bergvideo zum Sonntag

Just Be - Ein Mountrainbike Film

Video • 12. Oktober 2017

Ein Mountainbike-Film, der geniale Landschaftsaufnahmen am Reschensee in Südtirol mit mit einer wichtigen Lebensweisheit verbindet? Klingt sehr nach einem würdigen Bergvideo zum Sonntag! Wir haben die Macher zum Film befragt und ein Behind-the-Scenes zusammengestellt. Aber zuerst, seht selbst!

Die Regisseurin über den Film

Sanna von Say Mahalo: „Der Film Just Be ist ein Projekt aus Leidenschaft, das ich schon eine Weile im Kopf hatte. Ich wollte mal einen anderen Film machen, nicht immer nur die gleichen Action-Geballer-Filme vom Mountainbiken. Ich bin selber leidenschaftliche Bikerin und Bergsportlerin und ich wollte das Gefühl, das mir die Berge jedes mal geben, in einem Film verarbeiten.

„Life´s short they say – but..maybe it´s just long enough if we live it right!“

Unser Kernsatz ist eine Quintessenz aus Senecas Philosophie, dass das Leben nicht zu kurz ist, sondern durchaus lang genug, wenn man es richtig lebt. Viele Menschen sind stark eingebunden in Ihren Alltag, fühlen sich gestresst und frustriert. Ich denke aber, man muss sehr gut auf sein Leben aufpassen – und es mit möglichst vielen wertvollen Glücksmomenten füllen.“

Just Be Mountainbike Bergwelten Reschensee Südtirol
Foto: Say Mahalo
Just Be Mountainbike Bergwelten Reschensee Südtirol

„Unser Film soll die Menschen dazu inspirieren, sich wieder der Natur anzunähern und etwas zu tun, das sie völlig vereinnahmt, bei dem sie einen Flow erleben können und dadurch einen nachhaltigen Ausgleich  zum täglichen Stress schaffen. Am Besten in Bewegung. Das muss nicht unbedingt beim Mountainbiken sein, die Sportart ist zweitrangig. Wichtig ist nur, seine Seele wieder mit der Natur in Berührung zu bringen. Wer aus Faulheit auf der Couch bleibt, erlebt rein gar nichts – und das ist verschwenderischer Umgang mit Lebenszeit.“

Just Be: Behind the Scenes

Behind the Scenes: Just be

Claire Fiebig und Alexa Hüni kenne ich aus meiner Crossfit Box in München. Beide fahren semiprofessionell Rennen und sind ausnehmend angenehme Menschen. Also fragte ich sie, sie waren sofort begeistert und damit war der Plan geboren.

Nikolai Sevke ist ein super Kameramann und lieber Freund aus meinem Team, der die Berge liebt, aber leider in Hamburg lebt. Ich dachte, das könnte genau das richtige für ihn sein und fragte ihn, ob er das mit mir drehen würde. Er war sofort mit an Bord. Ausgerechnet ein Nordlicht ohne Bergerfahrung und unterirdischer Kondition...was das für ihn bedeuten würde, hat er dann hart zu spüren bekommen.

Nach langem Locationscouting hatten wir uns für die 3-Länder-Enduro Trails entschieden, weil da einfach alles geboten war, was wir suchten. Im September 2016 liehen uns ein Rad bei einem Freund für Niko, packten Hund und Equipment ins Auto und fuhren für 5 Tage an den Reschensee. Wir hatten unfassbares Glück mit dem Wetter. Besser hätten wir es nicht bestellen können.

Landschaftlich war dieser Dreh überrragend, wir haben mit wilden Waldkühen und freilaufenden Pferden gedreht, wir haben Dinge erlebt, die uns sprachlos gemacht haben. Die Stimmung im Team war trotz langer und anstrengender Drehtage super und wir sind unfassbar stolz auf das Ergebnis.

Touren am Reschensee im Detail:

Bergwelten entdecken