WERBUNG

Geheimtipp fürs pure Wintervergnügen

30. November 2016

Pssst, nicht weitersagen, sondern selbst auskosten: Das Wipptal in Tirol ist ein echter Insider für genussvolle und erlebnisreiche Winteraktivitäten – vom Skifahren über Skitouren bis hin zum Schneeschuhwandern.

Unberührte Hänge & atemberaubende Bergkulisse im Wipptal
Unberührte Hänge & atemberaubende Bergkulisse im Wipptal

Knapp zwanzig Kilometer von Innsbruck tut sich ein wahres Schlaraffenland für Wintersportler auf: Das Wipptal und seine in die Bergwelt der Tuxer- und Stubaier Alpen eingebetteten Seitentäler, das sich bis zum Alpenpass Brenner erstreckt. Naturschönheiten, authentisches Brauchtum und viel Liebe zeichnen diese ruhige Region aus. 

Menschenmassen sucht man hier vergeblich. Sogar auf den Pisten der Bergeralm. Statt überfüllte Aufstiegsanlagen und Warteschlangen gibt es in der Ski- & Freizeit-Arena Bergeralm bei Steinach insgesamt 29 Kilometer bestens präparierte Abfahrten. Ob ambitionierter Pistenprofi oder motivierter Anfänger: Hier findet jeder die richtige Spur und eine zünftige Hüttengaudi auf der urigen „Alten Bergeralm“ direkt bei der Mittelstation. 

Perfekte Pistenverhältnisse und authentisches Skierlebnis
Perfekte Pistenverhältnisse und authentisches Skierlebnis

Als Draufgabe gibt’s das einzigartige Wipptal-Panorama auf die hohen 3000ender des Alpenhauptkamms.  Kein Wunder, dass die kleine aber feine Skiregion neben dem Tiroler Pistengütesiegel schon einige Auszeichnungen eingeheimst hat: In der vergangenen Wintersaison wurde die Bergeralm von Skiareatest.com zum Testsieger GOLD in Beschneiung und Pistenpflege gekürt. Skiresort.de erklärte das Skigebiet im Wipptal zum Geheimtipp Nummer 1 für Skigebiete bis 30 Kilometer Pisten.

0 % Massentourismus, 100 % Tirol – und Schnee so gut wie fix.
Ein echter Geheimtipp ist das Wipptal mit seinen fünf Seitentälern auch für Skitourengeher und Schneeschuh-Wanderer. Die schönsten Touren zwischen Stubaier und Zillertaler Alpen warten nur darauf, unter die Fuße genommen werden. 

Ein Paradies für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer
Ein Paradies für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer

Gute Aussichten: Da hier Niederschläge von Norden und Süden kommen, ist eine besondere Schneesicherheit so gut wie garantiert! Von leicht bis schwierig, für Anfänger oder Profis – jeder kommt bei den knapp 70 Skitourenrouten auf seine Kosten. Obernberg ist bekannt für mittelschweren und eher gefahrfreien Skitouren, Schmirn für anspruchsvollere bis hochalpine Touren und Navis für die sanften weiten Hänge mit anschließender Hütteneinkehr. Übrigens: St. Jodok mit dem Schmirn- und Valsertal zählt seit 2013 zum elitären Kreis der österreichischen Bergsteigerdörfer. Das sind ausgewählte Orte, die sich dem naturnahen und nachhaltigen Tourismus verschrieben haben. 

Almis Berghotel: Wohlfühlen in familiärer Umgebung

Ob Skitouren oder Schneeschuhwandern: Geführte Touren bieten die Möglichkeit, unter kundiger Leitung die schönsten Pfade dieser zauberhaften Region kennenzulernen. Eine einladende Basis-Station für das aktive Wintervergnügen ist Almi’s Berghotel in der Skitourenregion Obernberg: Vom Bett aus rein ins winterliche Naturparadies und nach einem erlebnisreichen Tag die Panoramasauna mit Blick auf die Berge, herzhafte Verpflegung und den Tiroler Charme der Familie Almberger genießen.

Noch mehr Geheimtipps zum Schlafen und Wohlfühlen finden Sie hier

 

Tourismusverband Wipptal
Brennerstrasse 67

A 6150 Steinach
Tel.: + 43 5272 6270
tourismus@wipptal.at
http://pauschalen.wipptal.at/

 

Bergwelten entdecken