Fotoblog

Berge im Lichtspiel

Fotogalerie • 17. Januar 2020
von Robert Maruna

Roman Königshofer verbringt seine Zeit am liebsten draußen. Mit der Linse im Gepäck hat der Wahlinnsbrucker den halben Globus bereist und darf sich zu den gefragtesten Outdoorfotografen der Branche zählen. Seine Fotogalerie entführt aber nicht in ferne Länder oder exotische Destinationen, sie zeigt uns seine Heimatberge von ihrer schönsten Seite. Egal ob bei Sonnenschein, Nebel oder Sturm; Hauptsache draußen.

Eine Ode an die Berge

Zum Fotografen

Als leidenschaftlichen Surfer, Snowboarder und Bergsteiger hat es den gebürtigen Steirer schon in jungen Jahren in so manch abgelegenes Eck dieser Welt verschlagen. Nach dem Studium des Designs entscheidet er sich für eine Karriere als Fotograf und Filmemacher. Die Liebe zu den Bergen und dem Meer schlägt sich in seiner Arbeit klar wieder. Heute lebt und arbeitet er in Innsbruck. Mit seinen Bildern möchte er nicht nur die Schönheit der Natur ablichten, sondern Menschen ein Gefühl für draußen vermitteln und ein Bewusstsein dafür schaffen, dass der Bürosessel bloß ein Teil des Lebens ist.

Website

Instagram

Roman Königshofer
Foto: Roman Königshofer
Roman Königshofer

Mehr zum Thema

Das Karl Ludwig Haus und der Gipfel des Predigtstuhl im Hintergrund
Die Rax ist ein magischer Ort für die Wiener. Seit über 150 Jahren steigen sie zum Gipfel der Heukuppe (2.007 m) hinauf und erweisen ihrem Hausberg die Ehre. Die Fotografin Sophie Kirchner besucht regelmäßig den östlichen Ausläufer der Alpen, um den Kopf zu entlüften, wenn die Stadt einmal zu eng wird. Mitgebracht hat sie uns ihre schönsten Momente. 
Josh Absenger und ein typisch tief verschneiter Birkenbaum in Japan
Eine Gruppe von vier Österreichern hat sich letzten Winter aufgemacht, um auf der japanischen Halbinsel Hokkaido nach Schnee zu suchen. In den Bergen des Kiroro-Resorts nahe Sapporo sind sie fündig geworden: Wo die Wolken nie aufhören wollen sich zu entladen und die asiatische Kultur den Europäer manchmal vor den Kopf stoßt. Fotograf Matthias Fritzenwallner und Filmer Sebastian Höllwart durften die beiden Salzburger Freeskier Daniel Maurer und Josh Absenger begleiten. 
Wenn die Tage länger und die Sonne stärker werden sagen wir dem Winter Adieu und heißen den Frühling mit offenen Armen willkomenn
Auch wenn der Winter noch (lange) nicht vorbei ist, bei den aktuellen Temperaturen kommen wohl in jedem von uns erste Frühlingsgefühle hoch. Und solange wir noch auf die Schneeschmelze warten müssen, vertreiben wir uns die Zeit mit Gedanken an die schönste Jahreszeit. 

Bergwelten entdecken