Von der Würzburger Bergbund Hütte zur Ruine Osterburg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 4:08 h 10,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
504 hm 504 hm 820 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Eine Rundwanderung südwestlich von Bischofsheim in der bayrischen Rhön. Auf halbem Weg zum Kreuzberg befinden sich auf einem Basaltkegel (714 m) die Überreste der Osterburg, einer romanischen Wehranlage. Sie war wie die Walzburg das hochmittelalterliche Verwaltungszentrum Würzburgs im Brendtal und Kreuzberggebiet. Die sagenumworbene Burg diente auch als Grenzfestung gegen das Hochstift Fulda und als Militärbasis im Streit um das Dammersfeld.

 

💡

Die Ruine Osterburg eignet sich hervorragend als Rastplatz. Darum unbedingt eine Jause einpacken.

Anfahrt

Anfahrten zur Bergbundhütte bis zum Parkplatz Schwedenwall.

Autobahn A 7 bis Ausfahrt Bad Brückenau/Wildflecke.

Weiter Richtung Bad Brückenau. Dann abbiegen Richtung Wildflecken – weiter bis Bischofsheim auf der B 279, in Richtung Eisenach/Tann verlassen – dem Straßenverlauf der B278 folgen bis Abzweigung Mosbach/Gersfeld/Parkplatz Schwedenwall.

Parkplatz

Parkplatz Schwedenwall

Öffentliche Verkehrsmittel

www.db.de

Bergwelten entdecken