15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Ultner Höfeweg

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
3:00 h
Länge
10,2 km
Aufstieg
299 hm
Abstieg
299 hm
Max. Höhe
1.473 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Anzeige

Verwitterte Schindeldächer, wettergegerbte Balken, windschiefe Holzzäune – im Ultental hat sich die bäuerliche Kulturlandschaft wie nur in wenigen Südtiroler Tälern erhalten. Vor allem im inneren Ultental trotzen noch viele Höfe in traditioneller Holzbauweise Wind und Wetter.

Der Ultner Höfeweg ist eine Zeitreise zu diesen jahrhundertealten Zeugnissen bäuerlichen Lebens in den Ortler Alpen. Man kann die Wanderung auch bereits in Kuppelwies beginnen (hin und zurück insgesamt 2,5 h zusätzlich).

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Meran und Umgebung“, erschienen im Kompass Verlag.

Wer unterwegs gerne einkehren möchte der sollte das Gasthaus Edelweiß besuchen. Dieses wunderschöne und große Holzhaus lädt zu einer Rast und serviert schmackhafte Südtiroler Spezialitäten wie z.B. Speckknödel-, Gersten- oder Kartoffelsuppe, Kalbsgulasch oder hausgemachte Schweinswurst mit Kraut.

Anfahrt

Aus dem Vinschgau auf der Schnellstraße Meran-Bozen (MeBo) bis Lana. Abzweigen und in Richtung Ultental.

Auf der SS 9 bis St. Nikolaus (27 km von Lana). Dabei nicht hinauf in den Ort sondern linkerhand über die Brücke zum Biomasseheizwerk.

Parkplatz

Parkplatz an der Talstraße 150 m nach der Ortseinfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Meran gelangt man nach St. Nikolaus mit dem täglich verkehrenden Überlandbus.

Eine generelle Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt mit der Bahn bis Bozen.

Von Bozen mit dem Bus nach St. Nikolaus.

Bergwelten entdecken