15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Sturmgut - Fröstlalm - Hutterer Böden

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
2:30 h
Länge
3,8 km
Aufstieg
610 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
1.379 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis September
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Eher kurze und mittelschwere Wanderung vom Sutrmgut im oberösterreichischen Hinterstoder und über die Fröstlalm hinauf auf die Hutterer Böden des Toten Gebirges. Auf einer Strecke von knapp vier Kilometern legt man etwa 600 Höhenmeter zurück und erreicht nach zirka 90 Minuten den höchsten Punkt der Tour auf 1.379 m. Von den Hutterer Böden hat man tolle Aussicht auf die Pyhrn-Priel Region mit Großen Priel und Spitzmauer. An klaren Tagen sieht man bis zum Dachsteinmassiv.

💡

Wer nach der Wanderung eine Einkehrmöglichkeit sucht, der sollte das Almgasthaus Baumschlagerreith am Talende von Hinterstoder besuchen. Wunderschön und ruhig im Tal gelegen und nur zehn Gehminuten vom Steyr-Ursprung kann man hier den Tag ausklingen lassen.

Anfahrt

Von Wien

Westautobahn Richtung Salzburg - A1 Abzweigung Voralpenkreuz - A9 bis Abfahrt Hinterstoder/St. Pankraz - Hinterstoder

Von München

A8 über Salzburg - Westautobahn Richtung Linz A1 - Abzweigung Voralpenkreuz - A9 bis Abfahrt Hinterstoder/St. Pankraz - Hinterstoder

Ausgangspunkt ist der Berghof Sturmgut in Hinterstoder. Aufstieg bis zum Berghof Sturmgut ca. 0:45 h Gehzeit

Parkplatz

Bei der Hösshalle (gebührenpflichtig) oder am Ortsbeginn von Hinterstoder

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn

Wien - Linz - Hinterstoder
München - Salzburg - Linz - Hinterstoder
Hamburg - Passau - Linz - Hinterstoder
Frankfurt - Passau - Linz - Hinterstoder
Berlin - Nürnberg - Passau - Linz - Hinterstoder

Bergwelten entdecken