St. Rupert Pilgerweg - Etappe 1: Von Altötting nach Hirten

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 3:30 h 12,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
90 hm 80 hm 498 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Der St. Rupert Pilgerweg verbindet die Wirkungsstätten des Hl. Rupert, legendenumwobene heilige Orte und künstlerische Zeugnisse seiner Verehrung. Überall ist die wechselvolle gemeinsame Geschichte Salzburgs und des Rupertiwinkels spürbar. Er lädt aber auch auf meist nicht asphaltierten Wanderwegen ein zu einer Erlebnisreise mit allen Sinnen durch die Regionsgeschichte, durch herrliche Seen- und Berglandschaften im Südosten Bayerns und im Salzburger Land.

💡

Noch eine Stärkung vor der Wanderung gefällig? In Altötting laden eine Fülle ausgezeichneter Gasthöfe zur Einkehr. Das Graminger Weissbräu etwa mit frischen Produkten aus heimischer Landwirtschaft – zum Beispiel Altöttinger Hochlandrind aus ganzjähriger Weidehaltung, schlachtfrischem Fleisch aus der Metzgerei Spirkl in Kastl oder frischen Forellen und Saiblingen.

Anfahrt

Über die A94 von Braunau am Inn oder Haag in Oberbayern nach nach Altötting fahren.

Parkplatz

In Altötting

Wandern • Bayern

4-Seen-Wanderung

Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
11,6 km
Aufstieg
70 hm
Abstieg
70 hm
Wandern • Bayern

Kleierweg

Dauer
3:38 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
13,7 km
Aufstieg
168 hm
Abstieg
140 hm

Bergwelten entdecken