Leopoldswarte und  Hauswaldberg

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 2:30 h 6,8 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
279 hm 278 hm 645 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Zwei kleine Ziele für die Übergangsjahreszeiten: Wer einmal keine Lust auf große Ziele hat, der sollte einen Besuch der Leopoldswarte ins Auge fassen - die „Poldlwarte Wanderung“, wie diese auch genannt wird. 

Diese Wanderung bringt einen von Kichberg zu dem auf hohem Fels über dem Pielachtal thronenden Parapluie in den Nördlichen Kalkalpen. Interessant ist auch der Rest, die Überschreitung des Hauswaldberges auf abenteuerlichen Indianerpfaden im dichten, urwaldartigen Gelände.

Das ist nun freilich keine Tour für heiße Sommertage, aber im Herbst oder im hellen Grün des erwachenden Frühlings in Niederösterreich, wenn sich in weiter Ferne der mächtige Ötscher noch im Winterkleid zeigt, dann wird sie zum Ereignis.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Ötscher - Mariazell" von Franz Hauleitner, erschienen im Bergverlag Rother.

Das Gasthaus Mahrer ist gleich gegenüber vom Bahnhof Kirchberg und bietet eine nette Einkehrmöglichkeit nach der Tour. 

Anfahrt

Auf der Westautobahn, Abfahrt St.Pölten-Süd, rechts abbiegen, ca 200 m auf der B20, rechts abbiegen, auf der Landesstraße B39 in das Pielachtal bis Kirchberg. Start ist am Bahnhof in Kirchberg.

Parkplatz

Kirchberg an der Pielach, 400 m, Parkplätze im Bahnhofsbereich verfügbar.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Kirchberg an der Pielach. 

Wandern • Niederösterreich

Rundtour Waxriegel

Dauer
2:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
6,6 km
Aufstieg
550 hm
Abstieg
550 hm

Bergwelten entdecken