16.500 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Freeride: Pischa - Klosters

Freeride: Pischa - Klosters

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
L leicht
Dauer
4:30 h
Länge
13,4 km
Aufstieg
650 hm
Abstieg
1.940 hm
Max. Höhe
2.666 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis März
    Anzeige

    Von Pischa (2.482 m) über das Novaier Tälli und das Gatschiefertälli nach Klosters: Eine abwechslungsreiche Freeridetour in den Albula Alpen Graubündens mit reichlich Orientierungsaufgaben. Belohnung für die Mühen des Aufstiegs ist die steile und lange Nordabfahrt nach Klosters.

    Anfahrt
    Von Zürich kommend über dia A13 nach Landquart, dann durch das Prättigau nach Klosters und weiter nach Davos (Kantonalstraße 28). Von Davos nun die 28 in Richtung Flüelapass nehmen und nach wenigen Kilometern an der Pischabahn (rechts) halten.

    Aufstieg
    Mit der Pischabahn geht es zunächst bis auf 2.480 m hinauf. Man könnte nun die Piste nach Westen zum Bügellift (2.005 m) abfahren und wieder auf 2.460 m aufsteigen oder direkt von der Bergstation der Pischabahn nach Nordwesten traversieren.

    Beide Wege sind möglich, um über den Grat nach Nordosten (Wäng) in den Pischaboden (ca. 2.300 m) abzufahren. Ein erster echter Gegenanstieg führt gegen Nordosten über schön kupiertes Gelände auf einen Sattel rechts des Gipfels (2.719 m). Das letzte Stück ist gut 30° und mehr steil.

    Abfahrt
    Vom Sattel weiter nach Nordost durch eine Rinne und später offene Hänge ins Novaier Tälli auf ca. 2.200 m Seehöhe abfahren (wer möchte, kann noch weitere 200 Hm gegen Nordost abwärts genießen). Nach dieser schönen Abfahrt geht´s mit den Fellen das Novaier Tälli wieder hinauf, aber diesmal gegen Nord und den markanten Grat zwischen Lauizughorn und Gitzihöreli. Das anvisierte Ziel ist Punkt 2465 auf dem Grat.

    An welcher Stelle man den Grat nach Nordwest in das Gatschiefertälli abfahren will, ist dem Schneebedingungen und den persönlichen Vorlieben geschuldet. Es bieten sich einige enge Couloirs aber auch steile, freie Flächen (wie vom Lauizughorn) an. Diese Abfahrt führt aus dem Hochtal bis nach Schwaderloch. In Schwäderloch über die Langlaufloipe nach Klosters. Per Bahn (Skigebiet Gotschna-Parsenn) oder Skibus zurück nach Davos Dorf.

    Rückkehr
    Rückkehr wie Anfahrt.

    Hinweis
    Unbedingt die Wildruhezonen (Inner Chinn und Muggenwald) bei der Abfahrt nach Schwäderloch beachten, am besten den freien Flächen östlich des Karrenweges nach Chüenischboden (1.266 m) folgen.

    Die wichtigsten Infos in Kürze

    • Seilbahn: Pischabahn
    • Stützpunkt: Bergstation Pischabahn
    • Startpunkt: Bergstation Pischabahn
    • Endpunkt: Klosters Platz
    • Höhenmeter Aufstieg: 700 m
    • Hohenmeter Abfahrt: 1.900 m
    • Zeit: 4,5 h
    • Schlüsselstelle: oberster Teil der Abfahrt in das Gatschiefertälli
    • Lokale Bergführer: bergfuehrer-davosklosters.ch
    💡

    Äusserst charmant übernachtet es sich im Hotel Alte Post, mitten in Davos Platz.

    Anfahrt

    Von Zürich kommend über dia A13 nach Landquart, dann durch das Prättigau nach Klosters und weiter nach Davos (Kantonalstraße 28). Vom Süden über dia A13 nach Thusis und weiter über Tiefencastel nach Davos. Von Davos nun die 28 in Richtung Flüelapass nehmen und nach wenigen Kilometern an der Pischabahn (rechts) halten.

    Parkplatz

    Parkplatz an der Pischabahn.

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Zug von Zürich über Sargans nach Landquart, weiter mit der Rhätischen Bahn Davos Dorf. In Davos Dorf (Haltestelle Seehofseeli, nähe Talstation Parsenn) geht das kostenlose Shuttle (Bergbahnticket vorzeigen) zur Pischabahn.

    Bergwelten entdecken