17.100 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Kjirketaket Romsdalen

Kjirketaket Romsdalen

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Skitouren

Anspruch
WS- mäßig
Dauer
4:00 h
Länge
7 km
Aufstieg
1.280 hm
Abstieg
– – – –
Max. Höhe
1.439 m

Details

Beste Jahreszeit: Januar bis April
    Anzeige

    Auf einen der beliebtesten Skitouren-Berge in Norwegen: Kjirketaket, das Kirchendach (1.439 m) in Romsdalen. Der Name entspringt seiner Dach ähnlichen Form. Die bereits von weitem sichtbare Südflanke lockt Pulverfans jährlich nach Isfjorden. Der Aufstieg ist relativ lang, belohnt aber nach dem ersten Steilaufschwung mit einer grandiosen Fernsicht auf die berühmte Trollmauer und die Fjorde im Tal.

    Die gut 1.000 Hm lange Abfahrt ist im oberen Bereich um die 35° steil und endet inmitten einer typisch norwegischen Alm. Ein Traum im hohen Norden.

    Aufstieg
    Die Tour startet entweder vom Parkplatz in der scharfen Kurve unterhalb der Romsdal Lodge oder etwas weiter oberhalb am Ende der mautpflichtigen Straße am großen Tourenparkplatz. Dieser ist im Winter allerdings oft nur mit Allrad oder Ketten zu erreichen. Für die Maut benötigt man Bargeld, es werden keine Karten akzeptiert.

    Man folgt der präparierten Loipe weiter Richtung Norden. Nach der Überquerung des Baches zweigt man in der Rechtskurve links ins Gelände ab. Wegweiser zeigen den Weg und oftmals ist hier bereits gespurt - viele verschiedene und beliebte Touren starten vom selben Ausgangspunkt.

    Durch lichten Birkenwald folgt der erste Steilaufschwung bis man auf eine Art Karrenweg trifft. Bald erreicht man den Wegweiser und die Abzweigung zum Kjirketaket. Nun rechts den Hang bergauf bis man den Rücken mit grandioser Aussicht erreicht. Diesem folgt man in leichtem Auf und Ab bis zur Einsattelung zwischen Steinberget und Kjirketaket.

    Danach erfolgt der letzte Aufschwung an der Westseite der Flanke bis zum Gipfel des berühmten Tourenberges. Das letzte Stück ist oft etwas harschig, die Mitnahme von Harscheisen ist empfehlenswert.

    Abfahrt
    Direkt über die steile Südflanke bis auf das Hochplateau mit den zahlreichen Almhütten. Dort trifft man auch wieder auf die präparierte Loipe. Dieser folgt man die ersten paar Hundert Meter im Schlittschuhschritt bevor sie wieder abwärts zurück zum Parkplatz führt.

    💡

    Es lohnt sich, ein paar Tage länger in Isfjorden zu bleiben. Die Villa Vengetind von Renate und Tommy Soleim (Romsdal Adventure) ist der perfekte Ausgangspunkt. Typisch norwegische Zimmer, traumhaftes Essen und Tommy ist ein ausgezeichneter Guide.

    Anfahrt

    Mit dem Flugzeug nach Molde und von dort in ca. 1 h über Åfernes (Fährüberfahrt) nach Isfjorden. Alternativ von Bjorli nach Åndalsnes, beim Kreisverkehr durch den Tunnel und in wenigen Minuten nach Isfjorden.

    In Isfjorden durch den Ort nach Osten. Nach dem Zentrum leicht bergauf und in Fahrtrichtung leicht nach links abzweigen. In der scharfen Rechtskurve liegt links die Romsdal Lodge und die Auffahrt zum gebührenpflichtigen Parkplatz.

    Parkplatz

    In der Kurve oder weiter rauf zum gebührenpflichtigen Parkplatz.

    Bergwelten entdecken