16.900 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Über die Feldkircher Hausberge

Über die Feldkircher Hausberge

Anzeige

Tourdaten

Sportart
Mountainbike

Anspruch
S1 mäßig
Dauer
3:00 h
Länge
24,1 km
Aufstieg
580 hm
Abstieg
580 hm
Max. Höhe
706 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis November

    Anreise

    Anzeige

    Diese aussichtsreiche MTB Rundtour in Vorarlberg im Bregenzerwaldgebirge führt auf Asphalt, Schotterwegen und Pfaden vom Fußballplatz Altenstadt über das Känzele, den Stadtschrofen und den Schellenberg. Die Tour ist prinzipiell leicht, hat aber eine knackige Steilstufe und eine Schiebestelle, belohnt aber jeden mit herrlichen Ausblicken auf das schöne Feldkirch.

    Diese wunderschöne Rundtour bietet herrliche Blicke von oben auf Feldkirch. Sie startet am Fußballplatz Altenstadt und führt erst Richtung Rankweil. Nach der Autobahnunterführung zweigt man nach rechts und fährt durch die Bahnunterführung, danach gleich wieder scharf rechts. Der Weg führt jetzt nach Schloss Amberg. Nach 30 Metern biegt man nach links ab, behält dann stets die Richtung zum Schloss bei. Dort angekommen, nimmt man den Weg nach links Richtung Göfis bzw. Hoher Sattel, man zweigt nochmal nach links auf den steileren Weg ab. Bald mündet der Weg in eine flachere Strecke (rechts), die allerdings bald sehr steil wird. Hier fahren nur mehr die konditionsstarken Biker. Es folgt ein kurzes Schiebestück, danach hat man den höchsten Punkt der Tour erreicht, wonach es einer leichten Linkskurve entlang bergab geht, bis der Weg in die Hofnerstraße mündet, der man nach links bis Feldkirch folgt. Beim Rösselpark fährt man links auf dem Radweg Richtung Frastanz durch die Felsenauschlucht. Danach biegt man rechts in die Fellengattner Straße, nach etwa 120 Metern nach rechts und der Mariagrünerstraße bis zur Abzweigung zum Stadtschrofen folgen. Der ca. 15-minütige Fußmarsch dorthin lohnt sich auf jeden Fall, hier kann man den schönsten Blick auf die Altstadt Feldkirchs genießen.
    Beim Buddhistischen Kloster Letzehof geht es weiter nach links, man folgt jetzt dem Schanzweg geradeaus. Auf der Letzestraße fährt man erst rechts, nach 30 Metern beim großen Bildstock links und folgt dem Schotterweg bergauf. Bei den Vogel-Volieren an der Gallmiststraße fährt man nach links und folgt dieser, wobei sie nach etwa 30 Metern in einen Kiesweg übergeht. Man quert die Liechtensteinerstraße und fährt auf dem Fußweg hinunter, nach ca. 200 Metern biegt man links in die Grißstraße ab und folgt nun dieser geradeaus. Man biegt nun rechts ab, quert den Bahnübergang und folgt dem Riedweg. Man gelangt zur Hubstraße und biegt hier erst links, nach 150 Metern bei der Bushaltestelle rechts ab und folgt dem Rütteleweg. In St. Corneli folgt man der Straße geradeaus hinunter, danach biegt man links in die Egelseestraße, nach 130 Metern beim Gasthaus Löwen nach rechts. Dann führt der Weg geradeaus zum Busplatz Feldkirch und unter der Radwegunterführung durch. Man folgt jetzt immer dem Straßenzug Fidelisstraße - Mutterstraße – Rebberggasse, bis man rechts in den Tränkleweg fährt (ACHTUNG: schlecht einsehbar). Hat man nach ca. 100 Metern die Landesstraße gequert, fährt man nach links in die Reichsstraße, danach nach rechts in die Tafernstraße, wo man auch den Bahnübergang quert. Auf der Tafernstraße gelangt man dann schließlich zurück zum Ausgangspunkt.

    💡

    Nach einem mehrjährigen Umbau und Renovierung wird das Schloss Amberg jetzt der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Es steht auf dem mächtigen Amberg Felsen und bietet einen fantastischen Ausblick. Diverse Veranstaltungen finden jeden Monat statt.

    Anfahrt

    Über die Rheintal/Walgau Autobahn bis nach Altenstadt zur Bissingerstraße.

    Parkplatz

    Parkplatz am Ende der Straße.

    Bergwelten entdecken