Schrecksee in Bayern
Foto: Andreas Schönleber
Die schönsten Touren

Schrecksee

Touren-Tipps • 4. August 2016

Er heißt wohl nicht zufällig Schrecksee. Denn die überlieferten Temperaturen sind schon ein bissl zum Fürchten. „In sehr heißen Sommern“, erzählt Bergführer Albert Keck, „steigt die Wassertemperatur auf vielleicht 13, 14 Grad. Im Randbereich. Schwimmt man ein Stück hinaus, kann es aber auch schnell empfindlich kälter werden.“

Abgesehen davon ist der Schrecksee aber ein Bergsee, dass einem warm ums Herz werden könnte. Die Lage in den Allgäuer Alpen, gut drei Stunden Fußweg von Hinterstein herauf, ist geradezu perfekt. Der idyllische Kessel, eingebettet in ein Hochtal, ist der ideale Platz, um die Welt unten im Tal für ein paar Stunden zu vergessen, Füße und Seele im klaren Wasser baumeln zu lassen. Besonders schön und auch selten zu sehen: eine kleine Insel in dem See – entstanden, als er in den 1950er-Jahren für die lokale Stromerzeugung aufgestaut wurde.

Seit wenigen Jahren wird die Alm wieder beweidet, 90 Fleischrinder und eine Milchkuh verbringen den Sommer auf der Alm. Die Herausforderung für den Almauftrieb Mitte Juli: Die Tiere müssen 800 Meter Anstieg in einem Zug schaffen, weil es zwischendurch keine Weideflächen gibt. „Das erledigen sie schneller als viele Wanderer in nur zwei Stunden“, erzählt Hirte Max Kotz.

Wir stellen euch empfehlenswerte Touren rund um das Naturjuwel vor.

Wandern • Bayern

Zum Schrecksee

Dauer
7:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
17 km
Aufstieg
1.140 hm
Abstieg
1.140 hm
Wandern • Tirol

Am Enzenspergerweg

Dauer
27:00 h
Anspruch
T4 schwierig
Länge
26,3 km
Aufstieg
1.820 hm
Abstieg
1.820 hm
Wandern • Tirol

Zöblen - Einstein

Dauer
6:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
14 km
Aufstieg
876 hm
Abstieg
876 hm

Bergwelten entdecken