Bergwelten: Die Bayerische Direttissima - Huberbuam extrem
Video

Bergwelten: Huberbuam extrem

Kaum eine Seilschaft hat die Kletterszene in den letzten Jahren so geprägt wie Alexander und Thomas Huber – besser bekannt als die Huberbuam. Im aktuellen Bergwelten Magazin (August/September 2017) zeigt Thomas Huber, was er auf seiner nächsten Expedition im Rucksack hat. Die führt ihn auf den 6.155 Meter hohen Cerro Kishtwar ins indische Kashmir. Hier die Bergwelten-Dokumentation der beiden Brüder über ihre Expedition nach Baffin Island.

Die international bekannten Extremkletterer Alexander und Thomas Huber bei einem einzigartigen, extremen Abenteuer: Als erste Menschen schaffen sie eine Rotpunkt-Begehung einer Route auf Baffin Island. Die arktische Insel im Nordwesten von Kanada ist auch alpinhistorisch bedeutend: Zahlreiche Erstbegehungen wurden dort von Österreichern gemacht.

Mehr zu den Huberbuam:

Alexander Huber ist der Inbegriff des Extremalpinismus: Er steigt auf über 8.000 Meter (Cho Oyu, Himalaya), schiebt die Schwierigkeitsgrade des Felskletterns mit Seil (Open Air 9a+, Schleierwasserfall) sowie auch ohne (Kommunist 8b+, free solo) nach oben. Auch im Alpinen zählen seine Routen zu den Schwersten weltweit (PanAroma 8c, Westliche Zinne), kurz: extremer geht’s nicht. Doch ist ein Alexander Huber auch mal gemütlich unterwegs? Wir haben den Huberbua zum bodenständigen Interview getroffen.
Auf Entdeckungsreise in Grönland

Hubert von Goisern und Alexander Huber

Grönland, die größte Insel der Erde, hat mit der Antarktis die geringste Bevölkerungsdichte der Welt. Ihre Menschen und Landschaft sind faszinierend und einzigartig. Die Musiker Hubert von Goisern und Bergsteiger Alexander Huber wollen die Insel ergründen.
Abo-Angebot

Über alle Berge

  • 8 Ausgaben jährlich
  • Buch „Unsere schönsten Hütten“ als Geschenk
  • Wunsch-Startdatum wählen
  • Über 10% Ersparnis
  • Kostenlose Lieferung nach Hause
Jetzt Abo sichern

Bergwelten entdecken