Naturfreundehaus St. Jakob

1.010 m • Selbstversorger Hütte
Öffnungszeiten

Ganzjährig

Ganzjährig offen, Winter auf Anfrage.

Mobil

+41 79 480 3359

Telefon

+41 62 296 4590

Homepage

http://www.naturfreunde-haeuser.net/data_geofinder_item.php?AppComeFrom=Resultlist&&Item=442

Betreiber/In

Martin Schällebaum

Räumlichkeiten

Zimmer Matratzenlager
2 Zimmerbetten 24 Schlafplätze

Details

  • Dusche

Lage der Hütte

Das im schönen Isenthal auf einer Höhe von 1.050 m gelegene Naturfreundehaus St. Jakob ist im Besitz der Sektion Cham. Das Haus bietet sich durch das reichhaltige Angebot an Aktivitäten in der Umgebung (Schwimmen und Windsurfen am Urnersee, Kletterrouten in den Felswänden am See, Mountainbiketouren direkt ab Haus, Wander- und Bergtouren usw..) als Basis für einen Vereins oder Familienausflug an. Man kann mit dem Fahrzeug bis zum Naturfreundehaus fahren.

Gut zu wissen

Das Haus ist eine Selbstversorgerhütte und ist im Frühling, Sommer und im Herbst geöffnet. Im Winter nur auf Anfrage.

Das idyllisch gelegene Haus verfügt über eine Küche (um selber zu kochen) und Duschen. Um in den 3km entfernten Dorfladen zu gelangen, steht im Naturfreundehaus ein Fahrrad zur Verfügung.

Anfahrt

Das Haus liegt südlich des Vierwaldstättersees und ist von Andermatt/Luzern über die A2 erreichbar. Hierfür in Altdorf oder Beckenried abfahren um auf der Bundesstraße nach Isleten zu gelangen. Dort weiter nach Westen ins Tal bis nach Stettli fahren, rechts abzweigen und in wenigen Minuten zum Haus fahren.

Parkplatz

Vor dem Haus

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus bis zur Station Stettli Isenthal, von dort 10 Gehminuten.

Das etwas unter dem Brünigpasses, auf einer Höhe von 970 m gelegene Naturfreundehaus Brünig, ist eingebettet von Wald und Hügeln und befindet sich im Besitz der gleichnamigen Sektion. Direkt am Pilgerweg gelegen dient das Haus als beliebtes Zwischenziel, doch auch als Ausgangspunkt für Wanderungen- und Biketouren ist es eine ideale Unterkunft.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das Haus der Schweizer Naturfreunde Sektion Bern in Grindelwald liegt in erhöhter Lage am Terrassenweg, direkt vor dem einmaligen Bergpanorama mit Eiger und Wetterhorn direkt im Blickfeld. Diese Kulisse und die zahllosen Aussichtspunkte und Aktivitäten machen Grindelwald zu einem der begehrtesten und kosmopolitischsten Ferien- und Ausflugsziele der Schweiz und zum größten Skiort der Jungfrauregion. Die beiden Skigebiete First und Kleine Scheidegg - Männlichen - Wengen bieten 160 Pistenkilometer mit rund 30 Anlagen bis auf 2.500 m. Das ebenfalls zur Skiarena Jungfrauregion zählende Schilthorn bei Mürren erreicht sogar 2.971 m. Spektakulärste Piste der Region ist zweifelsohne die Lauberhornabfahrt bei Wengen, bekannt aus dem Weltcup-Zirkus. 300 km Sommer-Wanderwege, 80 Kilometer Winterwanderwege mit Aussicht auf sieben Viertausender und majestätische Gletscher stehen zur Wahl, 60 km Schlittelwege, darunter mit 15 km Länge einer der längsten Schlittelwege der Alpen vom Faulhorn ins Tal. Die Eiger-Nordwand ist eine der spektakulärsten und schwierigsten Kletterwände der Welt, 1938 erstmals durchstiegen. Von der Kleinen Scheidegg aus können die Kletterer mit dem Fernrohr beobachtet werden. Am Dorfende Grindelwalds liegt die wildromantische, tosende Gletscherschlucht mit ihren Mühlen, Schliffen sowie den rosa und grünen Marmorblöcken.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Das im Berner Oberland, auf einer Höhe von 1.200 m liegende Naturfreundehaus Beatenberg begeistert durch seine sonnige Höhenlage und den wunderbaren Blick in die Bergwelt des Berner Oberlandes. Das Haus ist im Besitz der Sektion Thun und eignet sich durch die leichte Erreichbarkeit (vom Parkplatz 50 m zum Haus) sehr gut für Ferien mit Kindern.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken