15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Wann kommt der Frühling?

28. April 2016
Einige warme Tage hat uns der April ja schon beschert. Offensichtlich aber nur, um unsere zart aufkeimende Freude auf den Sommer wieder erbarmungslos zu zerschlagen. Die Kälte hat uns erneut fest im Griff, vielerorts schneit es sogar. Wir wollten es genauer wissen – und fragen: Wann kommt er denn jetzt endlich, der Frühling?
Wann kommt der Frühling?
Foto: Stocksnap/Jeffrey Betts
Der Frühling lässt auf sich warten
Anzeige
Anzeige
Wann kommt der Frühling?
Foto: Freeimages/Tom Novak
April, April – der macht, was er will
Wann kommt der Frühling?
Foto: Stocksnap/Joseph Barrientos
Anfang Mai wird es endlich wieder wärmer!
Der April macht es einem da zur Zeit nicht leicht: Kaum meint man, den dicken Mantel endlich verstauen zu können, schlägt uns der April auch schon wieder ein Schnippchen und hält Einzug mit grauem Himmel und Nieselregen.
Kein Wunder, dass dieser Monat im Mittelalter noch den Namen „Launing“ trug.
Fakt ist, dass der April es mit seinen Launen ganz besonders auf Mitteleuropa abgesehen hat. Und das kommt nicht von ungefähr: Hier trifft nämlich die eiskalte Polarluft auf die sommerliche Wärme Nordafrikas. Die Folge: Unbeständigkeit.
 
Eine Bauernregel besagt zum heutigen Tag: Friert's am Tag von St. Vital, friert es wohl noch 15 Mal. Wir wollten wissen, ob das stimmt und haben einen Meteorologen konsultiert. Clemens Teutsch-Zumtobel von Ubimet gibt Entwarnung: Eine allmähliche Besserung des Wetters ist in Sicht!

Alle Jahre wieder?


Aus nüchterner Betrachtung der Sachlage – das heißt aus meteorologischer Sicht unter Anwendung statistischer und klimatologischer Verfahren – sieht es so aus, als ob Kaltlufteinbrüche Ende April/Anfang Mai („Eisheilige“) häufig vorkommen, im Schnitt beinahe jedes Jahr. Auch in Kombination mit Schneefall sind Wetterumstürze gerade in alpinen Lagen keine Seltenheit. In den letzten Jahren sind diese jedoch eher schon Mitte April über Österreich hereingebrochen. Für die Obstbauern, die nach einem überaus warmen Aprilbeginn über einen gelungenen Start ins neue Jahr jubelten, stellen die Nachtfröste einen herben Rückschlag mit massiven Ernte-Einbußen dar.
 

In Österreich allmähliche Wetterbesserung


Heute ist es vielerorts noch eisig kalt, besonders in den schneebedeckten Regionen der Alpentäler. Tagsüber wird es aber zunehmend sonnig, allein vereinzelte Regenschauer erinnern noch an den launischen April. Die Nullgradgrenze steigt auf 1.500 bis 2.000 m an.

In der Nacht auf Freitag kühlt es noch einmal ordentlich ab, teilweise hält sich also auch noch der Pulverschnee. Der Freitag beginnt wieder kalt, tagsüber wird es dann aber wieder angenehm warm. Auch in höheren Lagen wird es endlich wärmer – mit -1 bis +3 Grad auf 2.000 m.

Mit Sonnenschein und ein paar Nebelfeldern geht es ins Wochenende, einzelne Schauer oder Gewitter gibt es samstags am ehesten von der Silvretta bis hin zu den Ötztaler Alpen. Das Quecksilber klettert am Samstag in den Föhnregionen wieder in Richtung 20-Grad-Marke und auch in 2.000 m Höhe liegen die Temperaturen wieder im Plusbereich. Der nächste Dämpfer folgt dann allerdings schon wieder auf dem Fuße: Am Sonntag dehnen sich Wolken und Regen auf weite Teile der Ostalpen aus.

Tendenziell geht es in der ersten Maiwoche mit den Temperaturen nach und nach wieder bergauf, jedoch mischen sich gerade in den alpinen Regionen immer wieder auch Regenschauer in das langersehnte Frühlingswetter.
 

Bayern muss sich noch etwas gedulden


Während sich die Sonne ab dem kommenden Wochenende in ganz Österreich verstärkt zeigt, muss Bayern noch ein wenig auf die dringend notwendigen Vitamin D Schübe warten. Das Wochenendewird zwar noch relativ mild, dennoch ziehen immer wieder Wolken durch. Am Montag wird es dann schon etwas ungemütlicher bei Tageshöchsttemperaturen von 13 Grad, allerdings bleibt es trocken. Jedoch nur bis Mittwoch, denn da sollte man sich auf Sprühregen vorbereiten. Die gute Nachricht: Ab Donnerstag zeigt sich dann endlich der hart ersehnte Frühling.
Anzeige

Bergwelten entdecken