Bergwelten Empfiehlt

Unsere 5 liebsten Bergdinger unter 20 €

Produkt • 29. Mai 2017

Einfach drauf los wandern? So geht’s ja nicht. Gutes Schuhwerk, High-Tech Wetterschutz, passender Rucksack – was man nicht alles braucht. Aber es muss nicht immer teuer sein. Wir haben praktische Utensilien zusammengetragen, die am Berg beste Dienste verrichten und nicht ins Geld fallen – und zum Teil auch nicht ins Gewicht.

Wir empfehlen: 5 Bergdinger unter 20 €!
Wir empfehlen: 5 Bergdinger unter 20 €!

1. BananaBox (4,95 €)

-
Foto: Bana Box

Simon Schöpf: „Es gibt drei Essentialen, ohne die man keine ernsthafte Bergtour unternehmen kann: Erste-Hilfe-Set, Mannerschnitten, Banane. Nur hat die gelbe Krummheit eine ganz fiese Eigenschaft: Sie findet auch im bestens organisierten Bergrucksack immer den Weg nach ganz, ganz unten. Heißt, alles andere im Rucksack ist mit seiner drückenden Last oben drauf. Vermixt mit ein bisschen Schwerkraft ergibt das dann unweigerlich: Bananenmatsch. Naturgesetz. Es ist einfach so.

Nun mag es auf den ersten Blick ein wenig absurd wirken, eine Schalenfrucht nochmals mit einer Plastikschale zu ummanteln. Aber glaubt mir: Für 5 € gibt es keine bessere Investition als die Bana(na)Box. Der Bananenkonsum gelingt dem Bergäffchen so ganz ohne Löffel, und die Schale kommt bequem wieder mit runter ins Tal. Und für 20 € geht sich da noch locker ein Viererpack Mannerschnitten und ein Wochenvorrat Bananen aus. Fair-Trade, bitte, danke!“

  • Produktname: Bana Box
  • Das kann es: Anti-Matsch-Funktion, Recycling-Helfer.
  • Dafür liebe ich es: Sorgenfrei am Berg dank BananaBox!
  • Preis: 4,95 €

Der Tiroler Simon Schöpf (30) ist der Social-Media-Mann bei Bergwelten, aber auch offline mit voller Leidenschaft Richtung Gipfel unterwegs. Je steiler, desto besser – von Alpinklettern bis Skibergsteigen.


2. Das Arsenal (17,59 €)

Das Arsenal (17,59 €)
Das Arsenal (17,59 €)

Sissi Pärsch: Es ist nicht zu fassen: Ich bin eine Frau und besitze keine Handtasche. Ich weiß gar nicht, wie ich meinen Alltag bestreite. Dafür ist mein Rucksack für den Berg immer perfekt gerüstet. Ich soll ein Bergutensil unter 20 Euro empfehlen? Ha! Für diese Summe stelle ich Euch ein ganzes Arsenal zusammen!

(Ich rechne nicht mit ein: die Kabelbinder, die ich stets dabei habe – für die MacGyver-Momente,die kleine Tüte für Abfälle sowie Taschentücher.)

  • Produkt 1: Frilufts Iso Cushion
  • Das kann es: Mein Gesäß betten und vor Nässe, Schmutz und Kälte schützen.
  • Dafür liebe ich es: Dafür, dass es jedes Platzerl zum schönen Sitz macht.
  • Preis: € 5,95

  • Produkt 2: Primus Trailspork aus Tritran
  • Das kann es: Löffeln und Gabeln
  • Dafür liebe ich es: für Nützlichkeit und Leichtigkeit
  • Preis: € 2,95

  • Produkt 3: TipTop Clean Up
  • Das kann es: ohne Wasser Hände waschen
  • Dafür liebe ich es: für seine Anti-Kettenschmiere-Dienste bei Bike-Einsätzen 
  • Preis: € 2,75

  • Produkt 4: Compeed Blasenpflaster
  • Das kann es: Blasen überlagern
  • Dafür liebe ich es: für seine schmerzlindernden Qualitäten 
  • Preis: € 5,95

  • Produkt 5: Trek n Eat Gewürzstreuer
  • Das kann es: Gurken, Tomaten und Ei kräftig würzen mit Salz, Paprika, Pfeffer
  • Dafür liebe ich es: für seine Gipfelwürze 
  • Preis: € 1,99

Gesamtpreis: 19,55 €

Bergwelten-Autorin Sissi Pärsch (41) ist Bayerin mit Drang zum Berg, Bike, Rennrad und gutem Kaffee. Entsprechend breit, bunt und geschmackvoll ist auch ihr Ausrüstungsarsenal.


3. BUFF Schlauchtuch (17,95 €)

-
Foto: BUFF

Gerald Valentin: „Buff – das klingt wie der Inhalt einer Sprechblase aus einem Comic. Ein Buff ist aber auch ein multifunktionelles Tuch für den Kopf – und noch einiges mehr. Bis vor wenigen Jahren war ich klassischer Mützenträger – dann bekam ich das Schlauchtuch geschenkt und seitdem haben die Motten im Kleiderschrank ein dauerhaftes Mützen-Zuhause. Die Idee ist einfach wie genial und wurde bereits vor 25 Jahren vom spanischen Hersteller Original Buff erfunden. Er strickte Mikrofasern zu einem elastischen, nahtlosen Schlauch zu verstricken und fertig war der Tausendsassa.

Mit einem Buff ergeben sich schier endlos viele Anwendungsmöglichkeiten. Es funktioniert perfekt als Stirnband, Halstuch, Kappe oder Gesichtsmaske genauso wie unter dem Helm oder als Haarband. Der Stoff ist sehr luftdurchlässig und reguliert die Feuchtigkeit. Wenn man es nicht braucht, steckt man es einfach in die Hosentasche oder stülpt es um das Handgelenk. Ich benutze Schlauchtücher zu allen Jahreszeiten. Im Sommer oder bei Hochtouren blocken sie UV-Strahlen ab und verhindern, dass Schweiß in die Augen rinnt. In der kalten Jahreszeit bieten sie zusätzlichen Schutz vor ungemütlicher Witterung. Man kann mit ihnen die Brille putzen, einen Notverband anfertigen und vieles, vieles mehr.“

Gerald Valentin ist der Ausrüstungsexperte von Bergwelten. Als Salzburger Landesgeologe, als Berg- und Skiführer sind die Berge sein Arbeitsumfeld aber auch seine Leidenschaft. Der Profi weiß genau, welche Ausrüstung am Berg besteht.


4. Ovomaltine Sport Box

-
Foto: Ovomaltine

Christian Andiel: „Was wäre die Welt ohne den Müsliriegel. Also zumindest die Bewegungs- und Wanderwelt. Selbst übermässigen Gewichtsfetischisten sind damit beim Packen des Rucksacks ein paar ganz dunkle Gedanken genommen.

Wie zum Beispiel mit der Ovo Sport Box. „4 x 15 Gramm“, mehr müssen wir nicht mit uns herumtragen. Dabei mit diesem typischen Geschmack, der alle sofort an die Schweiz denken lässt und an den legendären Werbespruch: „Mit Ovo geht’s nicht besser, aber länger…“. Und weil wir wissen, dass auch der grosse Kämpfer Didier Cuche hinter dieser Marke steht, ist uns erst recht nicht bang, wenn grosse Herausforderungen anstehen. Cuche ist schliesslich Rekordsieger auf der Streif in Kitzbühel, wenn das mal keine Marke ist? Was beim Ovo-Riegel aber besonders angenehm ist: Er kann einerseits als Riegel gekaut werden. Oder er wird in heissem oder kaltem Wasser aufgelöst – das hat nun wiederum eine doppelt angenehme Wirkung, entweder zur Erfrischung oder an kalten Tagen für die Wärme.“

  • Produkt: Ovomaltine Sport Box
  • Das kann es: Hunger stillen als Riegel und als Getränke.
  • Dafür liebe ich es: Der pure Geschmack der Schweiz.
  • Preis: 2.30 CHF

Christian Andiel ist Chefredaktor Bergwelten Schweiz und denkt während der Wanderung vor allem an das Praktische und das Bewährte.​


5. Kompass Premium App

-
Foto: Kompass

Riki Daurer: „Man kennt das ja: Man ist sich nicht sicher, wo am Wochenende wohl das beste Wetter herrscht und will sich alle Optionen offen halten. Und außerdem kommt dann alles sowieso wieder anders als geplant (speziell mit Familie). Flexibilität ist für mich immens wichtig und deshalb nutze ich das Kompass Premium extrem häufig. Es macht die topographischen Karten offline auf dem Handy oder Tablet verfügbar. Einfach Karten (samt Wegelayer) aller angedachten Zielregionen herunterladen und ich bin offline flexibel und auf der Tour nicht auf ein funktionierendes Handynetz angewiesen.“

Tipp: Kompass Premium gibt es exklusiv für Bergwelten.com-User zu einem Preis von 19,90 €! Vouchercode: slt5ku41

Riki Daurer (37) ist Content-Managerin bei Bergwelten und weiß, worauf es am Berg ankommt.


ZUR SERIE: „BERGWELTEN EMPFIEHLT“

Ab sofort werden wir euch in unserer neuen Serie „Bergwelten empfiehlt“ jede zweite Woche mit überraschenden und originellen Produkttipps für das Outdoor-Jahr versorgen. Keine pingeligen Tests, keine simulierten Laborbedingungen, schlicht ernstgemeinte, persönliche Empfehlungen. Höchst subjektiv, höchst ehrlich! Nächstes Mal: Meine Traum-(Berg)-Destination!

Bergwelten entdecken