Tourentipp

Skitour: Vom Langwiedboden auf das Kitzsteinhorn

Touren-Tipps • 22. November 2018

Das Kitzsteinhorn: Mit seinen 3.203 m Höhe und dem markanten Gipfelstock thront das Wahrzeichen des Salzburger Pinzgaus über dem Zeller Becken. Die eindrucksvolle Pyramide ist ein schönes Ziel für Skitouren-Einsteiger, aber auch ein klassischer Tipp im Frühwinter für all jene, die den Saisonstart nicht mehr erwarten können.

Der markante Gipfelstock über dem Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn
Foto: Rudi Wyhlidal
Der markante Gipfelstock über dem Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn

Tipp

Bevor wir zur Tourenbeschreibung kommen: Dieses Wochenende findet das große Bergwelten Skitouren-Opening statt und für den Vortrag „Schritt für Schritt“ von Felix Gottwald, am Samstag, 24. November um 18:00 Uhr im Tauernspa Kaprun, gibt es noch Gratis Tickets für euch. Einfach beim Infocenter Zell am See Kaprun abholen – solange der Vorrat reicht!

Die Tour

Vom Langwiedboden folgt man zunächst der beschilderten Skitourenroute „Schneekönigin“ bis zum Alpincenter auf 2.500 m Höhe. Weiter geht es entlang des „Eisbrechers“ in Richtung Maurerlift, hier wird allerdings nicht über das Kar des Maurergletschers aufgestiegen, sondern man lässt den markanten Felssporn rechts liegen und folgt der weiten Gletscherfläche entlang zur Gipfelpyramide.

Auf knapp 2.900 m wird die Gipfelflanke immer steiler und es heißt gezielte Spitzkehren bis zum Gipfelrestaurant auf 3.030 m ziehen. Auf der großen Besucherplattform wird nun das Skidepot eingerichtet und die Steigeisen angezogen. Über einen versicherten Steig geht es bis auf den Gipfel in 3.203 m Seehöhe. Vorsicht: Je nach Schneelage kann der Steig mitunter anspruchsvoll zu begehen sein, außerdem ist eine Lawinengefahr an dieser Stelle nie ausgeschlossen!

3D-Kartenausschnitt der Skihochtour auf das Kitzsteinhorn
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Skihochtour auf das Kitzsteinhorn

Abfahrt

Die Abfahrt vom Skidepot erfolgt entlang der markierten Pisten bzw. Skirouten des Skigebietes bis zum Langwiedboden und mit der Gondel zurück ins Tal. Eine Abfahrt bis ins Tal – über die Salzburger Hütte und Grundalm – ist nur bei sehr guter Schneelage möglich und lohnenswert. 

Tipp:

Die erste Gondelbahn startet um 8:00 Uhr – an der Kasse könnt ihr eine Tourenkarte um 21 € erwerben!

Mehr zum Thema

Kitzsteinhorn bei Kaprun in Salzburg
Vor über fünfzig Jahren wurde am Kitzsteinhorn das erste Gletscherskigebiet Österreichs erschlossen. Skifahren auf über 3.000 Metern – eine Sensation. Auch heute noch.
Kitzsteinhorn Skitouren
Ein groß angelegter Tourenski-Test hat unseren Bergwelten-Cheftester Gerald Valentin mit 13 weiteren Testern in die Salzburger Berge geführt. Wie die aktuellen Modelle in der Praxis abschnitten, ist im Bergwelten Winter Special zu lesen.

Bergwelten entdecken