Tourentipp

Skitour: Auf die Ammergauer Hochplatte

Touren-Tipps • 21. Februar 2018
von Markus Meier

Die Hochplatte (2.082 m) in den Ammergauer Alpen erhebt sich als mächtiger Berg über dem Graswangtal in Bayern und bietet einen spannenden, abwechslungsreichen Zustieg. Wir stellen euch die Skitour im Detail vor.

Bayern: Blick in die Ammergauer Alpen mit der Hochplatte
Foto: mauritius images / imageBROKER / Martin Siepmann
Bayern: Blick in die Ammergauer Alpen mit der Hochplatte (2.082 m)

Die Schneedecke hat sich in den bayerischen Alpen in den letzten Wochen zunehmend verfestigt, zudem kündigt sich für Samstag ein sonniger Tag in den Nordalpen an. Genau richtig für eine Skitour – zum Beispiel auf die Ammergauer Hochplatte.

Ausgangspunkt ist am großen Parkplatz im hinteren Graswangtal. Eine große Informationstafel informiert über den Aufstieg zur Scheinbergspitze, einem Ausweichziel bei unsicheren Verhältnissen. Für die Hochplatte gehen wir aber geradeaus ins Sägertal hinein. Am Ende des Tals steigen wir ein Stück bergauf, nun folgt die anspruchsvolle Querung des Hasentalgrabens nach links.

3D-Kartenausschnitt der Skitour auf die Ammergauer Hochplatte in Bayern
Foto: Bergwelten.com
3D-Kartenausschnitt der Skitour auf die Ammergauer Hochplatte in Bayern

Nach einem romantischen Waldstück gelangt man über freies Gelände zum Lösertaljoch. Es folgt eine kurze Zwischenabfahrt ins Beinlandl. Nun nähert man sich dem Gipfelaufbau der Hochplatte. Über einen steilen Hang erreicht man schließlich den schmalen Gipfelgrat. Über diesen balancieren wir mit Unterstützung eines Drahtseils hinüber zum Gipfelaufbau. Vom großen Kreuz auf 2.082 m genießen wir eine phantastische Aussicht auf die umliegende Bergwelt und vor allem ins Alpenvorland.

Die Abfahrt erfolgt entlang des Anstiegsweg. Wer sich die etwas unangenehme Querung des Hasentalgrabens ersparen will, steigt nach der Abfahrt vom Lösertaljoch kurz in Richtung Scheinberg auf. Entlang der Standardabfahrt der Scheinbergspitze schwingen wir dann zurück zum Parkplatz.

Die Tour im Detail:

Skitouren • Bayern

Hochplatte

Dauer
6:00 h
Anspruch
WS mäßig
Länge
18,5 km
Aufstieg
1.432 hm
Abstieg
1.434 hm

Tipp

Weitere lohnende Skitouren findet ihr im Tourenbuch „Münchner Skitouren-Schmankerl“ von Markus Meier, Janina Meier und Thomas Zanker, erschienen im Bruckmann Verlag.

Cover: „Münchner Skitouren-Schmankerl“ von Markus Meier, Janina Meier und Thomas Zanker (Bruckmann Verlag)
Foto: Bruckmann Verlag/Markus Meier
Cover: „Münchner Skitouren-Schmankerl“ von Markus Meier, Janina Meier und Thomas Zanker (Bruckmann Verlag)

Mehr Tourentipps

Hörnergruppe: Die verschneiten Allgäuer Vorberge in Bayern
Das Rangiswanger Horn (1.615 m) in der Hörnergruppe eignet sich besonders gut als Skitour nach Neuschneefällen (Doch Vorsicht: Die Lawinen-Situation entlang des Alpenhauptkamms ist gerade überaus heikel, also bitte unbedingt noch zuwarten!). Dann macht auch die Abfahrt auf den sanften Hängen besonderen Spaß. Wir stellen euch die Tour in den Allgäuer Vorbergen im Detail vor.

Bergwelten entdecken