15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige
Halbtagestour in Salzburg

Grandlspitz-Klettersteig

Touren-Tipps • 25. August 2016
1 Min. Lesezeit

Abwechslungsreiche Halbtagestour am Grandlspitz-Klettersteig in toller Bergszenerie.

Die Erichhütte und der Grandlspitz-Klettersteig in den Berchtesgadener Alpen in Salzburg
Anzeige
Anzeige

Gestartet wird am großen Parkplatz in Richtung Erichhütte am Dientner Sattel. Zuerst folgen wir der breiten Forststraße bis zur Erichhütte, wo wir beim Brunntrog gerne einen Schluck klares Bergwasser trinken. Danach geht es gut beschildert weiter in Richtung „Grandlspitz-Klettersteig“, über wunderschöne Almwiesen direkt auf die Südwände des Hochkönigs zu.

Stets den Schildern folgend erreichen wir eine Einsattelung zwischen Grandlspitz und Taghaube. Wir halten uns links und gelangen schließlich direkt zum Einstieg des Klettersteigs. Wer möchte kann hier ein Rucksackdepot machen – es ist kein großer Umweg, den Abstieg über den Einstieg zu nehmen. 

Schwindelfreiheit gefragt

Der Klettersteig selbst ist durchgehend mit einem Stahlseil versichert. Die untere Hälfte ist die leichtere, mit vielen Rastmöglichkeiten. Oben kommt dann ein Zick-Zack mit Schwierigkeitsstellen C/D, wo auch Armkraft und vor allem Schwindelfreiheit gefragt sind. Vom Gipfel genießen wir einen tollen Ausblick in Richtung Süden zum Alpenhauptkamm. Auf der Nordseite sehen wir die Wände des Hochkönigs und auch den Verlauf des berühmten Königsjodler-Klettersteigs.

Der Abstieg erfolgt zuerst über den Kamm und führt dann nach rechts weiter. Schon bald gelangen wir wieder zurück zur Einsattelung und treffen dort auf unseren Aufstiegsweg. Die Erichhütte mit ihrer wunderschönen Aussichtsterrasse bietet sich optimal für eine kurze Pause an, ehe es wieder zurück zum Parkplatz geht.

Die Tour im Detail

Tipp

An Klettersteig-Handschuhe und Helm denken! Der gesamte Klettersteig ist in einer Falllinie angelegt.

Bergwelten entdecken