Klettern in Minialaska

Caro North: Zahlreiche Erstbegehungen in Patagonien

Aktuelles • 24. Juli 2018

Mammut Pro Team Alpine Athletin Caro North reist mit einer Handvoll Freunden zusammen nach Argentinien. Gerade einmal zwei Stunden von der berühmten Frey-Region entfernt entdeckte sie ein völlig neues Kletterparadies. Das Gebiet hört auf den Namen Minialaska und ist nun um 55 neue Routen reicher.

Jungfräulicher Fels: Noch niemand hat die Linien vor Caro North und ihren Freunden begangen
Foto: Mammut
Jungfräulicher Fels: Noch niemand hat die Linien vor Caro North und ihren Freunden begangen

Kletterer frieren bekanntlich ungern. Also ist Caro North von November 2017 bis April 2018 dem kalten Winter Europas entflohen und reiste ins sommerliche Argentinien. Primär wollte sie in der weltbekannten Frey-Region klettern, doch dann fand die  27-Jährige zusammen mit Freunden in der Minialaska-Region ein völlig unberührtes Gebiet mit bestem Granit vor. „Ich konnte es nicht glauben, denn in Europa lassen sich solche Täler mit so viel unbegangenem Fels nicht mehr finden. Nur eine Route aus dem Jahr 1993 zierte eine der zahlreichen Felsnadeln, der Rest war unbeklettert“, schwärmt die Mammut Pro Team Athletin.

Hier das Video zu Caro Norths Erstbegehungen

Die ganze Geschichte rund um die Erlbenisse in Patagonien und die zahlreichen Erstbegehungen könnt Ihr auf Mammut Stories nachlesen.

 

Mehr zum Thema

Elisabeth und Philipp haben zu Hause alles verkauft und ihr Leben in einen Campervan gesteckt. Eine Geschichte über Wandern in Zweisamkeit, das Staunen am Naturwunder Cerro Torre und die Multikulturalität Patagoniens.
Der Schweizer Extrembergsteiger Dani Arnold eröffnete gestern eine neue Eiskletter-Route in den kanadischen Helmcken Falls, Britisch Columbia. Die Route hört auf den extravaganten Namen „Power Shrimps", da die sie durch ein Eismeer aus stacheligen Zapfen führt, die wie krumme Shrimps herabhängen. Der gebürtige Schweizer hat sich mit der Erstbegehung selbst beschenkt, schließlich konnte er am Tag des Durchstiegs seinen 34. Geburtstag feiern. Wir gratulieren!
Südwand der Schüsselkarspitze im Tiroler Wettersteingebirge ist berühmt-berüchtigt für ihre anspruchsvollen Alpinrouten
Grundsätzlich folgt jede Form des Klettersports demselben Ziel, die Herangehensweise innerhalb der verschiedenen Kletterarten ist allerdings diffiziler als angenommen. Während bei der beliebtesten Form des Freikletterns, dem Sportklettern, das Bezwingen technischer Schwierigkeiten im Vordergrund steht, widmet sich das Alpinklettern einem weit puristischeren Motiv: dem Gipfel. Doch was versteht man eigentlich unter dem Begriff Alpinklettern?

Bergwelten entdecken