16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Vom Eckbauer nach Wamberg

Tourdaten

Anspruch
WT2 mäßig
Dauer
2:00 h
Länge
5,1 km
Aufstieg
18 hm
Abstieg
514 hm
Max. Höhe
1.227 m
Anzeige

Wer es ruhig und beschaulich mag ist hier, bei einem Aufstieg entlang der historischen Gondeln der Eckbauerbahn, in den Bayerischen Voralpen genau richtig. Vom Eckbauer geht es weiter über verschneite Wiesen nach Wamberg, dem höchsten Kirchdorf Deutschlands, und vorbei an alten Bauernhäusern die allesamt denkmalgeschützt sind.
 

💡

Wamberg ist, gleichauf mit St. Anna, das höchstgelegene Kirchdorf Deutschlands.

Eine Einkehrmöglichkeit, entlang der Strecke, bietet der Gasthof Wamberg.

Anfahrt

A95 bis Eschenlohe, weiter über die B2 bis Garmisch-Partenkirchen, nach dem Tunnel Richtung Ortsteil Partenkirchen, der Hauptstraße folgen, nahe Ortsausgang Beschilderung zum Olympia Skistadion beachten.

Von Mittenwald auf B2 bis Garmisch-Partenkirchen, erste Abzweigung links, Beschilderung zum Olympia Skistadion folgen.

Über B23 bis Garmisch-Partenkirchen, an der zweiten Ampel rechts in die Gernackerstraße abbiegen und dem Straßenverlauf folgen (St.-Martin-Straße, Bahnhofstraße). An der Rathauskreuzung rechts abbiegen und auf der Hauptstraße bleiben, nahe Ortsausgang der Beschilderung zum Olympia Skistadion folgen.

Parkplatz

Parkplatz am Olympia Skistadion (P13), teilweise kostenpflichtig.

Öffentliche Verkehrsmittel

Stündliche Bahnverbindung zwischen München Hbf und Garmisch-Partenkirchen, am Bahnhofsvorplatz starten die Ortsbusse, fahre mit den Linien 1 und 2 bis zum Skistadion.

Bergwelten entdecken