Saalachtaler Höhenweg: Biberg - Lochalmköpfl

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:30 h 12,5 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
353 hm 991 hm 1.807 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit

Diese erlebnisreiche 7-Gipfelwanderung in den Kitzbühler Alpen in Salzburg führt vom Biberg in Saalfelden bis zum Lochalmköpfl. Beeindruckendes Panorama mit den signifikantesten Gipfeln der Region (z.B. Birnhorn, Mitterhorn, Breithorn). Die Wanderung kann in beide Richtungen unternommen werden.

Insgesamt eine lohnende Wanderung in Saalfelden/Leogang.

💡

Vom Berggasthof Huggenberg bietet sich eine actionreiche Talfahrt mit der Sommerrodelbahn an!Zur Einkehr lädt die Alte Schmiede an der Berggasthof Biberg und Berggasthof Huggenberg ein.

Anfahrt

Aus Zell am See kommend auf der Pinzgauer Bundesstraße B311 Richtung Saalfelden fahren. Links abbiegen Richtung Kelhbach/Sommerrodelbahn Biberg. Der Beschilderung folgen bis zur Talstation der Sommerrodelbahn.

Parkplatz

Ein Parkplatz befindet sich an der Talstation der Sommerrodelbahn Biberg. (Kehlbach 55, 5760 Saalfelden am Steinernen Meer, Österreich)

Biberg im Sommer
Hütte • Salzburg

Berggasthof Biberg (1.426 m)

Der Berggasthof Biberg – oder Berli’s Alm, wie der Berggasthof bei den Einheimischen genannt wird – steht in wunderbarer Aussichtslage auf dem Biberg. Der ehemalige Schiberg der Saalfeldner ist heute ein äußerst beliebter Ausflugsberg: im Winter bietet die Rodelbahn und der Skitourenlehrpfad viel Abwechslung und Spaß, im Sommer die zahlreichen Wanderwege und die Sommerrodelbahn, sowie natürlich die Mountainbikerouten. Eingekehrt wird gerne am Berggasthof Biberg. Die urige Alm, liebevoll in Stand gehalten, bietet eine Sonnenterrasse mit einer Aussicht, wie man sie selten findet: Der Blick schweift über das Saalfeldner Becken, von den Leoganger Steinbergen im Westen, dem Steinernen Meer direkt voraus, dem Hochköng im Osten und etwas weiter hinten bis zum Kitzsteinhorn und den Hohen Tauern.  Dazu bietet Hüttenwirt Harald eine ganz ausgezeichnete Speisekarte, auf der sich zum Beispiel das legendäre „Bibergreindl“ befindet – Ripperl und Schweinsbraten im Reindl serviert mit Sauerkraut und Knödel. Außerdem – Morgensportler wissen es – gibt es bis 10:30 Uhr das Bergfex-Frühstück.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Gadenstättalmhütte
Auf der Sausteige in den Kitzbühler Alpen oberhalb von Maishofen liegt diese Selbstversorgerhütte, die 2005 völlig abgebrannt ist und 2007 neu errichtet wurde. Die Möglichkeiten, sich in der Gegend sportlich zu betätigen, halten sich in Grenzen. Mountainbiken ist im näheren Umfeld offiziell nicht gestattet und mit der Sausteige gibt es auch nur einen Gipfel, der erklommen werden kann.  Kurzum: Wandern und Spaziergänge unternehmen, das war’s. Eine Nutzung der Hütte ist außerdem nur von Mai bis Oktober möglich.  
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Selbstversorger

Bergwelten entdecken