Großhorlachalm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 3:20 h 5,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
440 hm 10 hm 1.974 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Sucht man ein wenig Ruhe und unberührte Natur im Ötztal, da begibt man sich am Besten auf einen gemütlichen Bergspaziergang von Niederthai bei Umhausen Richtung Großhorlachalm. Am plätschernden Bach entlang führt der leichte Weg auf einer Forststraße sanft durch ein alpines Tal, wo man am Ende die wunderschöne Aussicht am Besten noch ein wenig an der Jausenstation genießt.
💡
Eine spritzige Erfrischung an heißen Sommertagen und ein Naturspektakel (oft mit Regenborgen) ist der 159 Meter hohe Stuibenfall. Der höchste Wasserfall Tirols befindet sich nahe Niederthai im Ortsteil Mühl, von wo man ihn über einen Wanderweg leicht erreicht.

Anfahrt

Ötztal Bahnhof - Oetz - Umhausen - L238 Niederthai

Parkplatz

Parkplatz Sennhof in Niederthai
Schweinfurter Hütte
Hoch über Niederthai im Grießbachtal in den Stubaier Alpen liegt die Schweinfurter Hütte. Hier, in den wohl stillsten Winkeln des Ötztals, genießt man Natur pur. Hochtourengeher, Wanderer, Kletterer, Schneeschuhwanderer und Skitourengeher schätzen das Gebiet rund um die Hütte, die bis 1918 als private Jagdhütte diente und heute auch häufig Ziel von Mountainbikern ist. Sämtliche Wander- und Hochtouren auf die umliegenden Gipfel wie Hochreichkopf (3.008 m), Kraspesspitze (2.953 m) oder Hohe Wasserfalle (3.002 m) sind im Winter auch für Skitourengeher oder Schneeschuhwanderer interessant. Trotz des hochalpinen Standorts stellt der Zustieg zur Hütte auch für Familien mit Kindern kein allzu großes Problem dar. Die Übergänge zu anderen Hütten sowie die Gipfeltouren erfordern allerdings Kondition, Erfahrung, Trittsicherheit sowie eine entsprechende Ausrüstung. Die Hütte liegt zudem am Adlerweg, einem Weitwanderweg, der quer durch Tirol führt, sowie an der Sellrainer-Hufeisen-Tour und an der Sellrainer Hüttenrunde (jeweils als Etappenziel). Ein präparierter Winterwanderweg führt hinauf zur Hütte, zurück ins Tal geht es über die flotte Rodelbahn oder über die Skiabfahrt.  
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Faltegartenköpfl

Dauer
3:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
8,5 km
Aufstieg
490 hm
Abstieg
490 hm
Wandern • Tirol

Vordere Fundusalm

Dauer
3:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
5 km
Aufstieg
700 hm
Abstieg
110 hm

Bergwelten entdecken