15.600 Touren,  1.600 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

„Meißner 8“ - Südroute

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
S0 leicht
Dauer
4:00 h
Länge
36,8 km
Aufstieg
468 hm
Abstieg
468 hm
Max. Höhe
269 m

Details

Beste Jahreszeit: März bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour
Anzeige

Diese wunderschöne Radroute in Sachsen führt von Meißen in den Süden. Erster Stopp ist die beeindruckende Pechsteinklippe, einer Felsklippe im Naturschutzgebiet der Garsebacher Schweiz. Weiter vorbei an einigen ehemaligen Mühlen erreicht man den höchsten Punkt der Tour auf 269 m. Danach geht es in leichtem Auf und Ab bis hinunter ins Elbetal, wo etwas Schloss Gauernitz auf Besucher wartet.

💡

Die Tour kann auch mit dem E-Bike befahren werden.

Anfahrt

Anfahrt über A4 in Dresden nutzen oder auf A13 aus Richtung Berlin abfahren. Über die B6 aus Dresden und Oschatz oder die B101 aus Großenhain erreicht man den Startpunkt.

Parkplatz

Es gibt ein P+R Parkplatz am Bahnhof Meißen. Weitere Parkmöglichkeiten gibt es in der Umgebung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Meißen erreicht man mit der S-Bahn Linie 1 aus Richtung Dresden. Oder mit den Buslinen 401 aus Coswig, 404 aus Cossebaude, 407 aus Nünchritz, 409 aus Großenhain, 416 aus Döbeln, 417 aus Lommatzsch, 428 aus Wilsdruff, 446 aus Riesa, 412 und 418 aus Nossen sowie 422 und 421 aus Weinböla.

In der Sommersaison von April bis Oktober verkehrt die Ausflugslinie M (Meißen – Weinböhla – Moritzburg), welche täglich einen Fahrradanhänger für bis zu 16 Rädern mitführt.



Bergwelten entdecken