Winterwandern: Steirisch-Kanada
Foto: Andreas Jakwerth
Take a Hike Day

Draußen ist's am Schönsten!

Aktuelles • 17. November 2016
von Christina Geyer

Heute, am 17. November, wird der Take a Hike Day begangen. Er wurde auf Initiative der American Hiking Society ins Leben gerufen und hat nur ein Ziel: Menschen dazu zu bewegen, einen Ausflug in die Natur zu machen. Aus gutem Grund, denn Wandern ist gesund, macht erwiesenermaßen glücklich und erdet.

Wir nehmen den Take a Hike Day zum Anlass, um noch Unentschlossene zu überzeugen.

Wanderer am Berg
Wanderer sind die glücklicheren Menschen. Das ist sogar medizinisch erwiesen: Wandern wirkt präventiv gegen Kummer, Antriebslosigkeit und Depressionen. Ein Plädoyer für die Berge.
Tenzing Norgay und Edmund Hillary
Im Jahr 1953 erreichten der neuseeländische Bergsteiger Sir Edmund Hillary und der nepalesische Sherpa Tenzing Norgay erstmals den Gipfel des Mount Everest (8.848 m). Als Hillary einmal gefragt wurde, warum er auf hohe Berge steigt, gab er ganz lapidar zur Antwort: „Weil sie da sind.“ Er hätte auch sagen können: Weil halt. Aber: Wie plausibel ist diese Begründung eigentlich? Ist sie überhaupt ein Grund im herkömmlichen Sinne?
Buchstein in Bayern
In der Bergwelten-Redaktion haben alle so ihre geheimen Leidenschaften. Unsere Online-Redakteurin Ina steigt auf Berge. In Österreich, Ecuador, Nepal. Wo immer es sich eben anbietet. Hier sind ihre vier Gründe, warum das Bergsteigen der beste Sport der Welt ist.
Felsiger Berg unter lila Himmel
Wer die Berge genauso liebt wie wir, der weiß, dass Worte allein ihnen nicht gerecht werden können. Weil wir aber auch der Meinung sind, dass es gar nicht genug Liebeserklärungen an die felsigen Riesen geben kann, haben wir für euch die schönsten Zitate rund ums Bergsteigen zusammengesucht.

Bergwelten entdecken