Bergwelten bei ServusTV

TV-Tipp: Freiheit suchen – Freiheit finden

Aktuelles • 23. Juni 2020

Zwischen stressigem Alltag und (selbst) auferlegten Zwängen träumen viele davon, einfach mal frei zu sein. Gut, dass es zahlreiche alpine Orte gibt, die Freiheit für jeden versprechen. Gemeinsam mit Canyoning-Pionier Heli Putz und den ehemaligen Ski-Assen Stephan Görgl und Patrick Ortlieb begeben wir uns am 13. Juli in einer Bergwelten-Doku bei ServusTV auf die Suche nach diesen Plätzen.

Rote Wand
Foto: ServusTV / Film Eleven
Die Rote Wand in Vorarlberg

Der erfahrene Alpinist Heli Putz ist in Bad Goisern im Salzkammergut aufgewachsen – die Wälder und Berge sind seine Heimat. Auf einem einsamen und inspirierenden, aber nicht ungefährlichen Weg macht er sich auf zu den Wilderersteigen am Krippenstein. Dort angekommen, trifft sich der Bergführer mit Toni Rosifka, dem 74-jährigen Senior-Chef der Lodge am Krippenstein, um mit ihm über Selbstverantwortung und Freiheit in den Bergen zu sprechen.

Etwas später, beim Einstieg in die Trisselwand am Altausseer See, begleitet ihn Kletterass und Trailrunningexperte Christian Amon. Hier zählt nur der nächste Griff oder Tritt. Trotz dieser vorgegebenen Abläufe sprechen ausgerechnet Kletterer immer wieder von Freiheit. Am Gipfel zeigt das schier grenzenlose Panorama dann aber, was gemeint ist.

Spitzensportler auf der Suche nach Freiheit

Auf einer Schotterbank am tosenden Lech nimmt der ehemalige Ski-Weltcupsieger Stephan Görgl unbesorgt einen Schluck Bergwasser. In seiner aktiven Zeit konnte Görgl viele Erfolge feiern, jedoch kommt im Leben eines Spitzensportlers die persönliche „Freiheit“ häufig zu kurz. Heute genießt er seine neu gewonnene Freiheit als Mountainbike-Guide. 

Arlberg
Foto: ServusTV / Film Eleven
Auf der Suche nach Freiheit am Arlberg

Am Arlberg trifft er auf den ehemaligen Abfahrts-Olympiasieger Patrick Ortlieb und seine Tochter Nina, ebenfalls österreichische Skirennläuferin. Zusammen möchten die Spitzensportler unberührtes Land unter ihren Rädern spüren. Keine einfache Aufgabe, denn nur noch sieben Prozent der österreichischen Staatsfläche sind naturbelassen. Ruhe und Ursprünglichkeit versprechen in diesen Regionen einzigartige Naturerlebnisse.

TV-Tipp

ServusTV zeigt die Bergwelten-Dokumentation „Freiheit suchen – Freiheit finden“ am Montag, den 13. Juli 2020 um 20:15 Uhr in Österreich und um 21:10 Uhr in Deutschland.

Mehr zum Thema

Formarinsee
Aus dem Klostertal zur Saladinerspitze

Wilde Freiheit: Wandern im Lechquellengebiet

Mitten in den kleinräumigen Alpen gibt es noch Flecken, die wild und frei sind. Einer davon ist das Lechquellengebiet im Herzen Vorarlbergs. Ganz egal von welcher Himmelsrichtung die Besucher in diese Landschaft eintreten, sie eröffnet sich plötzlich und unverhofft – als stünde man in einer fremden Welt.
Blick vom Schneeberg nach Westen mit Gesäuse und Dachstein
Zu Fuß über die Alpen – von Wien nach Nizza. Von dort, wo die Berge anfangen bis dort hin, wo sie im Meer versinken. 101 Tage – gefüllt mit 90.000 Höhenmeter. Das Auge von Hans Thurner ist auf dieser Reise seine Kamera. 
„Die Tischdame der radikalen Freiheit heißt Risiko“
Bergwelten Autorin Christina Geyer liebt die Berge und den Schnee. Jenen Schnee, der in den letzten Wochen den gesamten Alpenraum in Atem gehalten hat. Und vielerorts zu alpinen Unfällen führte, die vielleicht nicht passieren hätten müssen. Ein Text über Freiheit, Vernunft und den grenzenlosen Wahnsinn, der auf der Suche nach jungfräulichem Tiefschnee auftreten kann. 

Bergwelten entdecken