Arztal-Runde

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 1:40 h 0,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
31 hm 112 hm 1.412 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Rundtour

Landschaftlich tolle und überaus angenehme Rundwanderung im Arztal in den Tiroler Tuxer Alpen etwas südöstlich von Innsbruck. Auf der nur sehr kurzen Strecke kann man die traumhaft schönen Arztaler Wasserfälle und den idyllischen Falkasaner Bach bewundern, bevor die Runde wieder am Ausgangspunkt abschließt.

💡

Wer sich unterwegs nach einer Einkehr fühlt, der sollte die der Arztaler Alm (1.900 m) Halt machen. Diese serviert regionale Spezialitäten und hat einen wunderbaren Gastgarten mit toller Aussicht auf die umliegenden Gipfel.

Anfahrt

Auf der A12 bis Innbsruck, danach auf der A13 in südlicher Richtung bis Ausfahrt Patsch und weiter in Richtung Süden auf der Landstraße bis Oberellbögen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise und / oder Abholung bequem mit Shuttle möglich. Sie ersparen sich bis zu zwei Stunden Zu- und Abstieg zur Arztaler Alm bzw. Meissner Haus mit dem Tälershuttle. Nähere Infos, Tel: + 43 664 / 24 35 365

Arztaler Alm
Hütte • Tirol

Arztaler Alm (1.900 m)

Die erst vor wenigen Jahren sanierte Arztaler Alm (Almwirtschaft Arztal) liegt auf einer Seehöhe von 1.900 m in den Tuxer Voralpen im gleichnamigen Tal bei Ellbögen, einem der südlichen Feriendörfer von Innsbruck. Oberhalb des Falggasanerbachs, dort wo längst keine Bäume mehr wachsen, ist die insgesamt wirklich traumhafte Alm angesiedelt und gibt den Blick auf ein herrliches Bergpanorama frei. Von der Arztaler Alm sieht man große Teile der Stubaier Alpen – von der majestätischen Serles (2.717 m) angefangen über die Elfer- (2.505 m) und Zwölferspitze (2.562 m) bis hinein zum Stubaier Gletscher mit seinem höchsten Gipfel, dem berühmten Zuckerhütl (3.505 m). Markant ins Auge stechen aber auch die drei Tribulaune an den Talschlüssen des Gschnitz- und Obernbergtals, unweit der Grenze zu Südtirol. Auf dem weitläufigen Almareal, übrigens einem ehemaligen Bergbaugebiet, tummeln sich an die 100 Stück Vieh. Und zwar alte und inzwischen sehr selten gewordene Tiroler Rassen wie Tuxerrinder oder Sprinzenkühe, Gletscherziegen, Schwarznasenschafe und viele andere mehr.
Geöffnet
Jun - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Tirol

Rundgang Rum -Thaur

Dauer
2:09 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
4,4
Aufstieg
117 hm
Abstieg
91 hm

Bergwelten entdecken