Trailrunning Höttinger Alm

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
2:30 h 8,1 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
732 hm 751 hm 1.487 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis November
  • Einkehrmöglichkeit

Direkt von Innsbruck ausgehend ist dies ein wunderschöner Trail auf die Höttinger Alm (1.487 m) an der Flanke der Nordkette im Karwendel, den man auch am späteren Nachmittag noch gut machen kann.

💡

Super Aussicht und perfekt kombinierbar mit einem Stopp auf der Höttinger Alm, wo es die besten Kaspressknödl gibt!

Anfahrt

Über die A12 nach Innsbruck, Ortsteil Hötting - über die Höttinger Auffahrt - Sonnenstraße, Speckweg immer weiter aufwärts. An der Kreuzung links und an der nächsten rechts nach Sadrach - steil aufwärts und über die enge Planötzenhofstraße bis zum Planötzenhof.

Parkplatz

An der Straße, die weiter links bergan führt, kann geparkt werden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Innsbruck, mit dem Bus Linie A nach Sadrach. Von hier zu Fuß über die Planötzenhofstraße, bzw. am parallel laufenden Forstweg zum Planötzenhof.

Höttinger Alm
Die Höttinger Alm an den Südabhängen der Nordkette oberhalb von Innsbruck ist ein sehr beliebtes Ziel bei "Stadtflüchtigen". Sie ist aber auch eine frequentierte Station auf Bergtouren über die Nordkette in das Karwendel sowie bei Mountainbike-Fahrten in der Seegrube und um den Höttinger Graben. Tagesausflügler und Bergläufer sitzen nebeneinander auf der Terrasse vor der Almwirtschaft. Deren Ursprünge gehen auf das 15. Jahrhundert zurück. Seither wird dort Viehwirtschaft betrieben. Aufgrund des leichten Zustieges ist die Höttinger Alm auch ein Platz, um mit Kindern Nordketten-Sonne und -Luft zu genießen. Da oben bekommt man einen imposanten Ausblick auf die Tiroler Landeshauptstadt, auf Gipfel, wie Nockspitze, Marchreisenspitze, Malgrubenspitze, Patscherkofel und Hochtennspitze, die südlich von Innsbruck stehen.   
Geöffnet
Mai - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet

Bergwelten entdecken