16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Millstätter Höhensteig, Etappe 2: Von der Sommeregger Hütte  zur Millstätter Hütte

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
3:00 h
Länge
8,7 km
Aufstieg
500 hm
Abstieg
320 hm
Max. Höhe
2.088 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Anzeige

Die 2. Etappe des Millstätter Höhensteiges führt von der Sommeregger Hütte (1.698 m) zur Millstätter Hütte (1.876 m). Granatsteine pflastern den Weg für kleine und große Schatzsucher in den Gurgtaler Alpen in Kärnten.

💡

Für Kinder besonders spannend: Die Schatzsuche nach Halbedelsteinen. Zum Teil sind diese daumennagelgroß.

Wenn man die vier Zusatzgipfel auf dieser Tour auslässt, ist die Tour knieschonender.

Anfahrt

Tauernautobahn (A 10) von Salzburg nach Villach, Ausfahrt Knoten Millstätter See. Weiter Richtung Millstätter See, durch den Ort Seeboden, nach dem Ortsende nach links hinauf in die Ortschaft Tangern. Dort Richtung Obermillstatt, am Ende von Tangern links hinauf bis zur Pichlhütte. Am Besten lässt man aber sein Fahrzeug in Millstatt stehen und nimmt von dort ein Taxi bis zur Pichlhütte.

Rückweg: Von der Lammersdorfer Hütte muss man mit dem Taxi fahren. Zu Fuß ist es sehr lang (über 1.000 Höhenmeter und nicht empfehlenswert, der Großteil verläuft auf Asphalt).

Parkplatz

Parkplatz bei der Pichlhütte (Navi: Österreich, 9871 Seeboden am Millstätter See, Tangern).

Öffentliche Verkehrsmittel

Direktverbindung von Salzburg nach Villach. In Spittal/Drau in den Bus Nr. 5150 nach Seeboden und dann mit Bus Nr. 5138 weiter nach Treffling. Der Bus Nr. 5138 fährt entweder direkt von Spittal oder erst von Seeboden (unbedingt vorher abklären). Von Treffling bis zur Pichlhütte kann man auch zu Fuß gehen (Gehzeit ca. 2 Stunden, 500 Höhenmeter, leicht). Eventuell von Seeboden ein Taxi zur Pichlhütte nehmen.

Bergwelten entdecken