16.100 Touren,  1.700 Hütten  und täglich neues aus den Bergen
Anzeige

Deferegger Pfannhorn und Gsiser Törl

Tourdaten

Anspruch
T2 mäßig
Dauer
6:00 h
Länge
11,3 km
Aufstieg
1.280 hm
Abstieg
1.280 hm
Max. Höhe
2.820 m

Details

Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Rundtour
Anzeige

Im hinteren Defereggental in Osttirol ist das Pfannhorn eine der beherrschenden Berggestalten. Den Zusatz seiner Talschaft hat man ihm zwecks Unterscheidung zum Toblacher Pfannhorn gegeben, das rund zwölf Kilometer weiter südlich aufragt. Aspiranten dürfen sich auf das gebietstypische Gelände von Matten und blockdurchsetzten Hängen einstellen und einem tollen Gipfelpanorama entgegenfiebern. Die schroffe Rieserfernergruppe, der Lasörlingkamm vor den Hohen Tauern und nicht zuletzt die Dolomiten im Süden versammeln sich hier.

💡

Das Pfannhorn bietet eine sensationelle Gipfelschau von der Rötspitze über den Großvenediger, den Großglockner und den Hochschober bis in die Südtiroler Dolomiten.

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer Osttirol von Mark Zahel.

Anfahrt

Vom Felbertauern oder von Lienz auf der B108 bis Huben. Westwärts in das Defereggental abzweigen, weiter bis Pötsch (ca. 1.540 m), Häusergruppe oberhalb Mariahilf im Defereggental; 
Von Brixen im Südtiroler Pustertal über den Stallersattel ins Defereggental.

Parkplatz

Wenig Parkplätze beim Fahrverbot an der Forststraße.

Bergwelten entdecken