15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Schafgrübler von der Franz-Senn-Hütte

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T4 schwierig
Dauer
2:20 h
Länge
3,6 km
Aufstieg
720 hm
Abstieg
720 hm
Max. Höhe
2.922 m

Details

Beste Jahreszeit: Juli bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
Anzeige

Dieser eher unscheinbar wirkende und ein wenig unter der 3.000-Meter-Marke bleibende Berg im Norden des Alpeiner Tals in den Stubaier Alpen ist ein großartiger Aussichtsberg. Natürlich stiehlt ihm die riesige, düster-drohende Südwand der nordöstlich benachbarten Hohen Villerspitze (3.087 m) ein wenig die Show, doch das wunderbare Gipfelpanorama mit Blick auf die vielen höheren (Gletscher-)Spitzen der Umgebung – Lüsener Fernerkogel, Habicht, See- und Ruderhofspitze – belohnt die Aufstiegsmühen auf jeden Fall!

💡

Die Franz-Senn-Hütte bietet die perfekte Unterkunft, um mehrere Wanderungen und Gipfelbesteigungen in der atemberaubenden Umgebung der Hütte zu unternehmen.

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer Stubaital von Wolfgang Heitzmann.

Anfahrt

A13, Ausfahrt Schönberg, weiter ins Stubaital bis Neustift, Mieders, ins Oberbergtal bis zur Oberissalm. Wanderung zur Franz-Senn-Hütte.

Parkplatz

Gebührenpflichtiger Parkplatz bei der Oberissalm.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Innsbruck, weiter mit dem Bus ins Stubaital und mit dem Hüttentaxi bis zum Ende der Straße im Oberbergtal bis zur Oberissalm. Wanderung zur Franz-Senn-Hütte

Bergwelten entdecken