Wanderung nach Maria Waldrast von Mieders

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 3:15 h 9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
230 hm 900 hm 1.693 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Hüttenzustieg

Das Kloster Maria Waldrast steht zwischen dem Stubai- und dem Wipptal, direkt am Fuß der Serles.

Von Mieders führt eine uralte Pilgerroute hinauf: der Kapellenweg. Seine 15 Andachtsstätten, die ihn säumen, repräsentieren die Geheimnisse des Rosenkranzes. Sie stammen vermutlich aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts; ihre Fresken schuf der Maler Caspar Jele (1814 – 1893), einer der bedeutendsten Vertreter der „Nazarener“ in Tirol.

Ganz weltlichem Wandergenuss dient dagegen der Miederer Erlebnisweg, der die Ochsenhütte mit dem Kapellenweg verbindet. Er bietet einen aussichtsreichen Übergang zur Wald­rast, dem dann ein langer Abstieg ins Stubaital folgt.

💡

Das Kloster Maria Waldrast verfügt über einen Brunnen mit besten, klarem Bergwasser, dem heilende Kräfte zugesprochen werden. 

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer Stubaital von Wolfgang Heitzmann.

Anfahrt

Mieders (953 m), Talstation der Serlesbahnen; Auffahrt mit der Gondelbahn zur Bergstation Koppeneck (1.600 m). 

Parkplatz

Großer Parkplatz bei der Serlesbahn in Mieders.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Innsbruck, weiter mit dem Bus ins Stubaital.

Bergwelten entdecken