Zur Blankensteiner Schleuse

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 2:15 h 7,9 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
20 hm 20 hm 95 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Von der Wasserburg Haus Kemnade leitet diese aussichtsreiche Leinpfad- und Feldflurwanderung durch die Ruhrauen in den alten Wallfahrtsort Stiepel mit sehenswerter Dorfkirche.

Die lohnende Wanderung in Nordrhein Westfahlen führt entlang idyllischer Leinpfade längs der Ruhr. Zudem passiert man kleine Wege und Anliegerstraßen in der Feldflur mit hervorragender Aussicht.

💡

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer „Ruhrgebiet“, von Bernhard Pollmann.

Die Schleuse am Fuß der Burg Blankenstein wurde 1777/78 im Auftrag des Preußischen Staates als Holzkonstruktion gebaut als eine von vielen Schleusen, die 1776–80 zwischen Hagen und Duisburg errichtet wurden, um die Ruhr schiffbar zu machen. Seither ist die Blankensteiner Schleuse mehrfach umgebaut worden, betriebsbereit ist sie nicht mehr, denn mit dem Aufkommen der Eisenbahn wurde ab 1850 das Ende der Kohle befördernden „Ruhr­aaken“ eingeleitet.

Anfahrt

Anfahrt auf der A 43 Bochum – Wuppertal Ausfahrt Witten-Herbede und weiter Richtung Hattingen.

Parkplatz

Haus Kemnade, Parkplätze an der Straße An der Kemnade 10 in Hattingen.

Wandern • Nordrhein-Westfalen

Broich – Saarn

Dauer
2:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
9 km
Aufstieg
26 hm
Abstieg
26 hm
Wandern • Nordrhein-Westfalen

Werden – Heissiwald

Dauer
2:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
7,7 km
Aufstieg
159 hm
Abstieg
159 hm
Wandern • Nordrhein-Westfalen

Kettwig – Mintard

Dauer
2:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
8,9 km
Aufstieg
109 hm
Abstieg
109 hm

Bergwelten entdecken