Neuendorf – Vitte – Kloster

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 2:40 h 15,6 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
5 hm 5 hm 5 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Rundtour

Die Dünenheide zwischen Neuendorf und Vitte verwandelt sich zur Zeit der Heideblüte in ein violettes Blütenmeer, wie in Vitte besteht auch im Inselhauptort Kloster die Möglichkeit, die aussichtsreiche Strand-, Heide- und Badewanderung abzukürzen und mit dem Schiff ans Festland zurückzufahren.

Das Fischerdorf Neuendorf am Schaproder Bodden ist das am ursprünglichsten erhaltene Dorf auf Hiddensee. Mit seinen weiß getünchten, reetgedeckten Häusern, deren breite Eingangsseiten alle nach Süden ausgerichtet sind, steht es komplett unter Denkmalschutz. Auffällig ist auch das Fehlen von umhegten Gärten, von Zäunen und sonstigen Abgrenzungen: Frei stehen die Häuser auf den kleinen und überflutungssicheren „Bergen“ (Dünen) im autofreien Land.

💡

Diese Tour stammt aus dem Kompass-Wanderführer „Rügen“ von Bernhard Pollmann.

Zu einem wahren Naturschauspiel wird die Dünenheide in Hiddensee im Spätsommer - im August und September - während ihrer Blüte: Sie verwandelt sich dann in ein Meer von vielen violetten Blüten, nur unterbrochen von Dünen und satten Grün. 

Anfahrt

Anfahrt auf der B 96 Stralsund – Rügendamm – Samtens, hier abzweigen nach Gingst und via Trent weiter zum Fährhafen Schaprode.

Parkplatz

Parken am Hafen in Neuendorf auf Hiddensee.

Wandern • Mecklenburg-Vorpommern

Garz – Putbus

Dauer
3:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
11,9 km
Aufstieg
43 hm
Abstieg
6 hm
Wandern • Mecklenburg-Vorpommern

Binz – Schmachter See

Dauer
3:15 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
13,1 km
Aufstieg
32 hm
Abstieg
32 hm

Bergwelten entdecken