15.500 Touren,  1.700 Hütten  und täglich Neues aus den Bergen
Anzeige

Fartleisalm

Anzeige

Tourdaten

Anspruch
T1 leicht
Dauer
2:45 h
Länge
7,7 km
Aufstieg
511 hm
Abstieg
511 hm
Max. Höhe
1.460 m

Details

Beste Jahreszeit: Mai bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
Anzeige

Das Fartleistal in den Südtiroler Sarntaler Alpen gibt sich zuerst sehr unnahbar. In seinem unteren Teil lassen die waldigen Hänge kaum Platz für den Fartleisbach, der sich durch die tief eingeschnittene Gilfenklamm zwängt. Zwei der ursprünglich fünf Höfe sind in diesem weltabgeschiedenen Taleinschnitt noch ganzjährig bewohnt.

Ihre Geschichte lässt sich bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen. Die Fartleisalm liegt in einem urwüchsigen Hochtal, das von den einsamen Gipfeln der Sarntaler Alpen eingerahmt wird. Dort kann man getrost die Zeit vergessen und sich mit Passeirer Almküche verwöhnen lassen.

💡

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Meran und Umgebung“, erschienen im Kompass Verlag.

Nach der Einkehr in der Fartleisalm lohnt es sich noch ein Stück Richtung Talschluss zu wandern, wo mehrere Wasserfälle über steile Geländestufen hinabstürzen.

Anfahrt

Von Meran kommend am Ortseingang von St. Martin rechts Richtung Prantach (Schild), Parkplatz an der 6. Kehre

Parkplatz

Parkplatz an der Prantacher Straße (1.026 m)

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus von Meran nach St. Martin, dort zur Prantacher Straße und der Wegmarkierung 2 folgen (1 h zum Ausgangspunkt).

Bergwelten entdecken