Zwieslerwaldhaus – Großer Falkenstein – Höllbachgspreng

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:00 h 13,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
603 hm 603 hm 1.314 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Der Große Falkenstein am Goldsteig, im Bundesland Bayern in Niederbayern im Landkreis Regen, zählt dank seines Aussichtsreichtums und der abwechslungs­reichen Naturausstattung mit der Höllbachgspreng-Wasserfallschlucht und den Schachten-Hoch­wiesen zu den herausragenden Wanderzielen im Nationalpark Bayerischer Wald.

💡

Neben dem Genuß von kulinarischen Schmankerl und einer großen Sonnenterrasse kann man  im Falkensteinschutzhaus auch übernachten.

Diese Tour stammt aus dem Buch „Wanderführer Bayerischer Wald“, erschienen im Kompass Verlag.

Anfahrt

Von Regensburg auf der A3 bis zur Abfahrt 107-Bogen fahren. Hier fährt man ab und fährt weiter auf der St2139 Richtung Norden über St. Englmar bis nach Viechtach fahren. In Viechtach rechts abbiegen auf die B85 und bei der nächsten Möglichkeit beim Ferienanlage Waldschlössl Ayrhof gleich wieder links abbiegen auf die REG19 bis nach Teisnach fahren. In Teisnach über beide Kreisverkehre gerade drüber und über die Schwarze Regen fahren. Anschließend auf der St2136 nach Bodenmais fahren. Vor Bodenmais bei der Kreuzung rechts abbiegen und der St2132 kurz Richtung Süden folgen und anschließend gleich wieder links abbiegen auf St2136 und auf der Arberseestraße bis zum Großen Arbersee fahren. Beim Großen Arbersee rechts abbiegen auf die St2137 und bei der nächsten Kreuzung in Regenhütte rechts auf die B11 und die nächste links in die Waldhäusl Straße fahren.

GPS: UTM Zone 33 x: 372.050 m y: 5.438.800 m

Parkplatz

Parkplatz bei Zwieslerwaldhaus der Gemeinde Lindberg; mehrere Wanderparkplätze, z.B. gegenüber dem Hotel „Schachten“.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Waldbahn bis nach Ludwigsthal fahren.

Wandern • Bayern

Lambach – Osser

Dauer
3:45 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,9 km
Aufstieg
632 hm
Abstieg
632 hm

Bergwelten entdecken