Schneeschuhtour zum Fraganter Schutzhaus von Innerfragant

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
WT2 mäßig 1:45 h 4,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
– – – – 740 hm 1.810 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Hüttenzustieg

Ausgehend von Innerfragant erinnert am etwas steilen Karrenweg, der bis zum Fraganter Schutzhaus (1.817 m) in der Kärntner Goldberggruppe führt, wenig an die fabelhafte Hochgebirgswelt, die Schneeschuhgeher, Wanderer und Skitourengeher, oben angekomm, erwartet.

Ab dem Fraganter Schutzhaus bieten sich anschließend zahlreiche Möglichkeiten die umliegenden Gipfel der Hohen Tauern mit und ohne Schier zu besteigen.

💡

Der Aufstiegsweg macht klar, dass die Skitouren und Abfahrten die man, vom Fraganter Schutzhaus ausgehend, begehen und befahren kann, ein gewisses Mindestkönnen voraussetzten. 

Vom Fraganter Schutzhaus führen zahlreiche Skitourenrouten weg. Es empfiehlt sich also auf der Hütte zu übernachten und sie zu einem Ausgangspunkt für Skitouren auf die umliegenden Gipfel zu machen. 

Anfahrt

Von Osten
Über die A10 Tauernautobahn nach Spittal an der Drau und über die B106 nach Flattach/Außerfragant.

Von Westen
Über die B106 von Lienz nach Flattach/Außerfragant.

Weiter rechts nach 9831 Innerfragant (kurz vor den Mölltaler Gletscherbahnen) fahren, über die Brücke, gleich links, dann den Schildern und Markierungen Richtung Fraganter Hütte folgen, 743 Hm, ca. 1,5 h

Parkplatz

Bei der Ortseinfahrt rechts vor der Brücke parken (nicht bei den Mülltonnen).

Fraganter Schutzhaus tief winterlich
Das Fraganter Schutzhaus (1.810 m) ist eine große, moderne und bewirtschaftete Hütte in der Goldberggruppe in Kärnten. Die in der Großfragant, einem Seitental der Fragant, liegende Hütte wird im Sommer gerne von Wanderern, Familien, Kletterern und Mountainbikern besucht. Im Winter nutzen vor allem Skitourengeher das Schutzhaus als Stütz- und Ausgangspunkt zur Begehung der zahlreichen umliegenden Berge. Die einfache Erreichbarkeit, die ungefährliche Lage und der eigene Erlebnisbereich machen auch Aufenthalte und Übernachtungen mit Kindern zum Vergnügen.
Geöffnet
Jan - Dez
Verpflegung
Bewirtschaftet
Dr. Widder-Jugendherberge
Die Dr. Widder-Jugendherberge ist eine Selbstversorgerhütte im Kärntner Mölltal, die bis zu 40 Personen im Matratzenlager Unterschlupf bietet. Wanderer und Kletterer, welche die Goldberggruppe in der östlichen Hälfte der Hohen Tauern erkunden, sind vom Panorama begeistert. Beliebt ist die Gegend um Innerfragant und Außerfragant auch bei Mountainbikern. Im Winter locken atemberaubende Skitouren, auch Schneeschuhwanderer kommen auf ihre Rechnung. Das Fraganter Schutzhaus ist nur zehn Minuten entfernt, dort kann man frühstücken oder jausnen. Das Gebiet um die Jugendherberge ist bekannt für seine botanische Vielfalt. Gut geeignet für Seminare und Schulklassen.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Selbstversorger
Schneeschuhtouren • Salzburg

Preber - Halterhütte

Dauer
3:00 h
Anspruch
WT2 mäßig
Länge
4,5 km
Aufstieg
333 hm
Abstieg
336 hm
Schneeschuhtouren • Bayern

Klausenbergrunde

Dauer
2:00 h
Anspruch
WT2 mäßig
Länge
6 km
Aufstieg
240 hm
Abstieg
240 hm

Bergwelten entdecken