Moselsteig Seitensprung Cochemer Ritterrunde

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 7:00 h 18,3
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
800 hm 800 hm 395 m

Details

Beste Jahreszeit: Ganzjährig
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundtour

Ein Moselsteig Seitensprung der besonderen Art ist die Cochemer Ritterrunde: Zwei etwa 10 km lange Runden starten an der Talstation des Sessellifts „Pinnerkreuz“ und führen jeweils zu einer der imposanten Burgen des Mosellands rund um Cochem: die Ruine Winneburg und die Reichsburg Cochem. Die beiden Runden kann man jedoch auch zu einer langen Tageswanderung verbinden.

Dabei werden nicht nur tolle Sehenswürdigkeiten, sondern auch schöne Naturerlebnisse und weite Fernblicke geboten: Von mehreren Aussichtspunkten sieht man auf Eifel, Hunsrückgebiet und Mosel mit ihren charakteristischen Felsspornen.

💡

Für Burgenfans lohnen sich die beiden Abstecher zur Ruine Winneburg sowie natürlich eine Besichtigung der Reichsburg in Cochem. Die Ruine Winneburg in ihrer Waldabgeschiedenheit verströmt besonderen mittelalterlichen Charme – erreichbar ist das Innere über eine Holzbrücke, wo man die gewaltigen Schiefersteinmauern bestaunen kann.

Anfahrt

Cochem über die B 49 und die Endertstraße

 

Parkplatz

Die überwiegende Zahl der Parkplätze in Cochem ist kostenpflichtig bzw. zeitlich begrenzt. Ein Großparkplatz befindet sich hinter dem Bahnhof.

Öffentliche Verkehrsmittel

Cochem ist Bahnhof an der Moselbahnstrecke. Vom Bahnhof Cochem führt ein markierter Moselsteig-Zuweg zur Moselbrücke. Von dort kann man dem Moselsteig ca. 0,3 km bis zur Talstation der Sesselbahn folgen.

Wandern • Rheinland-Pfalz

Die Feindlichen Brüder

Dauer
7:15 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
22,3 km
Aufstieg
842 hm
Abstieg
827 hm

Bergwelten entdecken