Rundtour Hochwechsel

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 6:00 h 18,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.060 hm 960 hm 1.741 m

Schöne Wanderung auf den Hochwechsel, von wo man ein gewaltiges Panorama vom Neusiedler See bis zu den Wiener Hausbergen, auf das nahe Stuhleck und in die Oststeiermark genießt. Die Tour im Randgebirge östlich der Mur führt auf bis zu 1.743 m. In der Nähe des Gipfels befindet sich eine Gedächtniskapelle für die vielen hier in den Endkämpfen des 2. Weltkrieges gefallenen Soldaten.

💡

Auf der flachen Kuppe des Hochwechsel angelangt, wird man nicht nur mit dem wunderbaren Ausblick belohnt, es gibt auch eine Einkehrmöglichkeit. Das Wetterkoglerhaus bietet bodenständige regionale Küche – hier belohnt sich der Wanderer für den langen Aufstieg.

Anfahrt

Auf der B54 nach Aspang Markt, von dort auf der L4184 nach Mariensee fahren.

Parkplatz

Parkplatz Mariensee

Wetterkoglerhaus
Hütte • Niederösterreich

Wetterkoglerhaus (1.743 m)

Am Gipfel des Hochwechsels an der Grenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark gelegen, ist das familienfreundliche Wetterkoglerhaus (1.743 m) ein beliebter Treffpunkt für Wanderer, Mountainbiker und Skitourengeher. Es ist aber auch mit dem Auto erreichbar. Einmalig ist der Ausblick auf Niederösterreich, die Steiermark und das Burgenland bis hin zum Balaton und nach Slowenien.
Geöffnet
Mai - Nov
Verpflegung
Bewirtschaftet
Hallerhaus: Außenansicht Sommer
Hütte • Steiermark

Hallerhaus (1.350 m)

Das Hallerhaus auf 1.350 m im Wechselgebiet ist ganzjährig geöffnet (außer Freitag). Das Haus erreichen Wanderer im Sommer über die Berg- oder Talstation des Sesselliftes der Mönichkirchner Schwaig. Im Winter ist das Hallerhaus direkt mit den Ski zu erreichen. Die Zimmer verfügen über ein Waschbecken und Gemeinschaftsduschen. Hunde sind gern gesehene Übernachtungsgäste. Es ist nur Barzahlung möglich. WLAN ist kostenlos verfügbar. Gebaut wurde die Hütte von der Gesellschaft "D'Haller" 1910. Zum Hochwechsel brauchen Wanderer 2:30 h. Auf dem Weg kommt man an einigen anderen Hütten vorbei, zum Beispiel an der Vorauer Schwaig.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Steiermark

Windberg

Dauer
6:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
14,3 km
Aufstieg
1.080 hm
Abstieg
1.080 hm

Bergwelten entdecken