Hexenturm von Hall

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T3 anspruchsvoll 10:00 h 10,3 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
1.820 hm 500 hm 2.166 m
Wandern • Tirol

Mitterhorn

Anspruch
T3
Länge
15,1 km
Dauer
10:00 h

Eindrucksvolle Wandertour in den Haller Mauern in den steirischen Ennstaler Alpen:

Diese ausgedehnte Wanderung, die über den Mittagskogel (2.041 m) und den Natterriegel (2.065 m) auf den Hexenturm (2.172 m) führt, erfordert Kondition und Trittsicherheit. Zusätzlich trifft man vereinzelt auf Klettersteigpassagen, die ideal für geübte und schwindelfreie Bergwanderer sind.

Ist der Hexenturm erklommen, wird man mit einem großartigen Ausblick auf das Ennstal und die Kalkgipfel des Gesäuses sowie der Rottenmanner Tauern belohnt.

Eine Wanderung mit alpinem Flair, die zu jeder Jahreszeit einen imponierenden Panoramaausblick verspricht!
 

💡

Es lohnt sich in jedem Fall beim Admonter Haus eine Zwischenrast einzulegen, bevor es weiter zum Hexenturm geht.

Diese Berghütte auf 1.723 m befindet sich inmitten der Haller Mauern am markanten Grabner Törl und ist zwischen dem Mittagskogel und der Admonter Warte eingebettet. Sie bietet einen wunderschönen Ausblick auf Admont und die umliegende Ennstaler Bergwelt.
 

Anfahrt

Anfahrt entweder von der A 9, Abfahrt Ardning, über die B 146 oder von St. Gallen/Altenmarkt über die B 117 nach Hall. Am Kreisverkehr nördlich der Ennsbrücke zwischen Admont und Hall in nördlicher Richtung durch den Ortsteil Oberhall.

Admonterhaus
Hütte • Steiermark

Admonter Haus (1.725 m)

Das Admonter Haus (1.725 m) steht am östlichen Rand der Haller Mauern, einer kleinen Gebirgskette der Nördlichen Kalkalpen. Sie bildet den nordwestlichen Rand der Ennstaler Alpen und wird emotional zu den Gesäuse-Bergen gezählt. Die Kalkwände der Haller Mauern ziehen Kletterer und auch Wanderer, die ruhige Touren abseits der lebhaften Gesäuse-Pfade machen wollen. Kletterer finden anspruchsvolle Touren im Kalk der Haller Mauern vor. Wanderer zieht es auf den Großen Pyhrgas, der höchste Gipfel in dieser Kette, den Scheiblingstein, zu Nord-Süd-Überschreitungen dieser zwei Gipfel, oder auf den Hexenturm. Aber auch zu den Almen in der Oberlaussa. Das 1894/95 erbaut Admonter Haus hat seinen Platz am Grabnertörl zwischen Mittagskogel und Admonter Warte. Am Grabnertörl öffnet man sich den Weg auf Natterriegel (2.065 m) und zum Hexenturm (2.172 m). Die Hütte führt ein beschauliches Dasein und ist in seiner Ursprünglichkeit bewahrt geblieben.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Steiermark

Planspitze

Dauer
8:00 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
11,8 km
Aufstieg
1.530 hm
Abstieg
1.530 hm
Wandern • Oberösterreich

Kalmberg

Dauer
8:55 h
Anspruch
T3 anspruchsvoll
Länge
11,7 km
Aufstieg
1.350 hm
Abstieg
1.350 hm

Bergwelten entdecken