Leobner Mauer und Leobnerg Hütte

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T2 mäßig 4:00 h 9,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
730 hm 730 hm 1.531 m

Nicht ohne Grund ist die Leobner Mauer in der Hochschwabgruppe in der Steiermark ein beliebtes Ziel für Wanderer. Nicht allzu lange dauert der Aufstieg und landschaftlich wird mit den markanten Felszacken und den weiten Latschenfeldern einiges geboten. 

Am Gipfel steht ein ungewöhnliches Gipfelkreuz in Form eines Windrades. Von dort aus hat man einen herrlichen Blick auf das Hochschwab Gebirge und die Eisenerzer Alpen.

💡

Nach einer aufwändigen Sanierung wurde die Leobner Hütte 2015 wieder in Betrieb genommen und ist von Mai bis November geöffnet. 29 Personen können in den Matratzenlagern nächtigen und die Hütte ist ein guter Ausgangspunkt für diverse Touren in die Umgebung, z.B. Hochturm oder Polster.

Anfahrt

Auf der B 115 biegt man am Präbichl in die Laufstraße ein und fährt bis zum Ende (Parkplatz). Man folgt dem weiteren Straßenverlauf bis zur Talstation der Materialseilbahn zur Leobner Hütte.

Parkplatz

Bei der Talstation der Materialseilbahn zur Leobner Hütte

Leobnerhütte
Hütte • Steiermark

Leobner Hütte (1.582 m)

Die Leobner Hütte (1.582 m) liegt in der steirischen Hochschwab-Gruppe oberhalb des Präbichl-Passes und nordöstlich des Polsters. Er zählt zu den sogenannten Vorstöcken des Hochschwabs. Die einfache und von Mai bis Allerheiligen bewirtschaftete Hütte kann erste Station auf dem Weg vom Präbichl zur TAC-Spitze, zu Hochschwab, Trenchtling oder Grünen See in Tragöß sein. Der Anstieg zur Hütte von der Passhöhe über den Knappensteig ist einfach und für kleine und große Wanderer in der Sommersaison gleichermaßen zu schaffen. Im Winter treffen sich am Präbichl Alpin-Skifahrer, die unermüdlich wieder und wieder von Polster und Grübl abfahren. Abseits des kleinen Skigebietes mit 20 Pistenkilometern sind Schneeschuh-Wanderer und Skitouren-Geher unterwegs. Ein Skitour führt von Präbichl über den Handlgraben über die Leobner Hütte auf den Polster auf. Alle im freien Gelände aktiven Bergsportler müssen sich im Winter auf ihren Touren in den Bergen rund um Präbichl über die jeweils aktuelle Lawinen-Situation und -Stufe im Klaren sein. In das Polsterkar oberhalb der Leobner Hütte fahren jeden Winter Lawinen ab! Im Sommer können Kletter in den Routen, die von Herbert Ogris, dem ehemaligen Hüttenwirt der Leobner Hütte, erschlossen wurden, ihre Herausforderungen suchen. Sie befinden sich auf ca. 1.700 m auf der Süd- und Westseite der Griesmauer. Der Zustieg dauert von der Leobner Hütte eine knappe halbe Stunde. Die Kletterrouten sind bis zu vier Seillängen lang und allesamt mit Bohrhaken versichert.
Geöffnet
Mai - Okt
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Steiermark

Rossbachkogel

Dauer
4:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
7,6 km
Aufstieg
800 hm
Abstieg
– – – –
Wandern • Oberösterreich

Rote Wand

Dauer
4:00 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
10,2 km
Aufstieg
650 hm
Abstieg
650 hm
Wandern • Steiermark

Fölzalm

Dauer
3:30 h
Anspruch
T2 mäßig
Länge
8,4 km
Aufstieg
660 hm
Abstieg
660 hm

Bergwelten entdecken