Rennfeld

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 2:30 h 6,4 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
440 hm 440 hm 1.623 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis Oktober
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour

Diese unschwierige Wanderung führt von Pernegg im steirischen Murtal auf den 1.629 m hohen Rennfeld-Gipfel. Neben Hochanger und Madereck ist er einer der drei Hausberge von Bruck an der Mur in der Steiermark und gilt als Panoramaberg par excellence.

💡

Im Ottokar-Kernstock-Schutzhaus einkehren und sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Anfahrt

Bis Bruck a. d. Mur

Parkplatz

Parkplatz Pischkalm

Ottokar-Kernstock-Haus
Das Otto-Kernstock-Haus steht am Gipfel-Aufbau des Rennfeldes, dem westlichsten Gipfel der Fischbacher Alpen in der Obersteiermark. Es erfreut sich wegen seiner großartigen Aussicht großer Beliebtheit. Die exponierte Lage ermöglicht die Sicht bis zu den Gletschern der Hohen Tauern, den Gesäuse-Bergen, den Semmering und in das oststeirische Hügelland. Das Schutzhaus am Rennfeld ist Ziel von Wanderern und Bergläufern. Im Winter wird der Rennfeld bei entsprechender Schneelage auch mit Schneeschuhen und Tourenski begangen.  Die Lage des Hauses sowie die Wegführung aus dem Tal prädestiniert das Schutzhaus für Touren, zu denen man mit der Bahn anreisen kann. Denn von den Bahnhöfen Bruck an der Mur, Pernegg an der Mur, Kapfenberg und St. Marein im Mürztal kann ohne Umwege Richtung Schutzhaus aufgebrochen werden.
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Steiermark

Sommerstall-Weg

Dauer
2:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
5,7 km
Aufstieg
260 hm
Abstieg
260 hm
Wandern • Steiermark

Gsollerkogel

Dauer
2:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
6,4 km
Aufstieg
210 hm
Abstieg
210 hm
Wandern • Niederösterreich

Dürre-Leiten-Runde

Dauer
2:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
6,9 km
Aufstieg
400 hm
Abstieg
400 hm
Wandern • Steiermark

Zum Josersee

Dauer
2:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
8,6 km
Aufstieg
360 hm
Abstieg
360 hm
Wandern • Steiermark

Schanz - Stanglalm

Dauer
2:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
6,8 km
Aufstieg
350 hm
Abstieg
50 hm

Bergwelten entdecken