Hoher Zetz

Tourdaten

Anspruch Dauer Länge
T1 leicht 1:30 h 4,7 km
Aufstieg Abstieg Max. Höhe
420 hm 430 hm 1.252 m

Details

Beste Jahreszeit: April bis November
  • Einkehrmöglichkeit
  • Familientour
  • Rundtour
Wandern • Steiermark

Kreuzweg-Tour

Anspruch
T1
Länge
3,9 km
Dauer
1:20 h

Einfach  und gemütlich wandern in der Nähe von Weiz in der Oststeiermark und den Gipfel des Hohen Zetz besteigen. Kurze und familienfreundliche Wanderung mit Ausblicken auf das Steirische Randgebirge, von der Sommeralm bis zum Schöckl.

💡

Auf der Heimkehr kann man kurz vor Anger die Burgruine Waxenegg besichtigen. Diese Überreste einer mittelalterlichen Burg verstecken sich im Laubwald westlich von Anger naher der Zetzbachbrücke.

Anfahrt

Weiz B 72 - Hart - Gschnaidt

Parkplatz

beim Marterl kurz hinter Gschnaidt

Wittgruberhof
Hütte • Steiermark

Wittgruberhof (904 m)

Die Jugendherberge Wittgruberhof steht nördlich der Kleinstadt Weiz im Grazer Bergland in der Oststeiermark. Wir sind hier in einer Region die von Wäldern und sanften Hügeln geprägt ist und die in der Ostalpen-Einteilung des Alpenvereins als dem Randgebirge östlicher der Mur zugeordnet ist.  Auch wenn der Wittgruberhof als Jugendherberge ausgewiesen ist und sich dadurch augenfällig primär für Kinder und Jugendliche eigne, ist das Haus auch ein Einkehrort für Genuß- und Kulturwanderer, für Waldläufer, für Mountainbiker und bei entsprechender Schneelage auch für Schneeschuh-Geher. Das Gebiet östlich des Wittgruberhofes bis Edelschachen, Waxenegg, Anger und Feistritz bei Anger und auch südlich bis Weiz ist von schönen Gehwegen durchzogen. Außerdem lässt sich von dem Hof der Naturpark Almenland erkunden. 
Geöffnet
Ganzjährig
Verpflegung
Bewirtschaftet
Wandern • Steiermark

Klammrunde

Dauer
1:30 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
3,4 km
Aufstieg
168 hm
Abstieg
168 hm
Wandern • Steiermark

Buchkogelrunde

Dauer
2:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
5,1 km
Aufstieg
277 hm
Abstieg
277 hm
Wandern • Steiermark

Zeilrundweg

Dauer
2:00 h
Anspruch
T1 leicht
Länge
6 km
Aufstieg
274 hm
Abstieg
273 hm

Bergwelten entdecken